USB-basierte Sicherheitslücken in Unternehmen

3 Wege zur Vermeidung USB-basierter Sicherheitslücken

Bereitgestellt von: Lumension SECURITY

Nicht nur USB-Geräte stellen eine Bedrohung dar. Eine erfolgreiche Nutzung mobiler Geräte besteht darin, das richtige Gleichgewicht zwischen Produktivitätssteigerung und Risiko zu finden.

Fortschritt bringt einige Vorteile mit sich, aber auch einige Verantwortung. Die Entwicklung im Bereich USB hat USB-fähige Geräte zu unschätzbaren Werkzeugen für die tägliche Arbeit der Unternehmensbenutzer gemacht. Gleichzeitig hat sie Unternehmen mit drei grundlegenden Risiken konfrontiert: Datenverlust, Datendiebstahl und Malware- Verbreitung. Nachstehend möchten wir aufzeigen, wie Sie diese Risiken durch die Umsetzung geeigneter Richtlinien für mobile Geräte begrenzen und dabei weiterhin eine kontrollierte Nutzung dieser unerlässlichen Produktivitätstools ermöglichen können.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 25.11.10 | Lumension SECURITY

Anbieter des Whitepaper

Lumension SECURITY

Atrium Business Park 23
8070 Bertrange
Luxemburg