Backups mit Snapshot-Katalog kombinieren

Backup für physische und virtuelle Umgebungen

| Autor / Redakteur: Michael Matzer / Peter Schmitz

Backup-Lösungen für physische und virtuelle Umgebungen helfen mit Kompression, Deduplizierung und Block-Sicherung Storage-Kapazitäten effizient zu nutzen. Mit einer Kataloglösung lassen sich dann auch Backups in virtualisierten Umgebungen beschleunigen.
Backup-Lösungen für physische und virtuelle Umgebungen helfen mit Kompression, Deduplizierung und Block-Sicherung Storage-Kapazitäten effizient zu nutzen. Mit einer Kataloglösung lassen sich dann auch Backups in virtualisierten Umgebungen beschleunigen. (Bild: VBM)

Immer mehr Backup-Lösungen unterstützen gleichzeitig physische und virtuelle Umgebungen. Mit Kompression, Deduplizierung und Block-Sicherung nutzt eine solche Backup-Lösung ihre Storage-Kapazität effizient, doch bedarf es einer Kataloglösung, um schnellen Zugriff auf veraltete und unzulässige Dateien in beiden Umgebungen zu gewähren. Dieser Einblick bietet die Chance, belegten Plattenplatz zurückzugewinnen und Backups in virtualisierten Umgebungen zu beschleunigen.

Es ist wie der Wettlauf zwischen Hase und Igel: Die IT verbessert ihre Backup- und Storage-Technologien permanent, doch der Umfang der Unternehmensdaten steigt pro Jahr zwischen 30 und 50 Prozent, ebenso nimmt die Anzahl der Virtuellen Maschinen in der Unternehmens-IT zu. Dadurch wird der erzielte Gewinn an Performance und Kapazität wieder zunichtegemacht - bis zur nächste Runde des Wettlaufs.

Mittlerweile hält die Virtualisierung Einzug in immer mehr unternehmenskritische Bereiche, so etwa in die Kernanwendungen für die Betriebswirtschaft. Die Sicherung virtueller Maschinen stellt aber andere Anforderungen an ein Backup-System als die Sicherung physischer Server und sie belastet die Hardware und das Netzwerk zunehmend.

Die Systembelastung ist durch virtuelle Entitäten (Server, VMs etc.) höher als durch physische und lässt sich durch NetApp SyncSort Integrated Backup (NSB) laut Hersteller signifikant senken.
Die Systembelastung ist durch virtuelle Entitäten (Server, VMs etc.) höher als durch physische und lässt sich durch NetApp SyncSort Integrated Backup (NSB) laut Hersteller signifikant senken. (Bild: SyncSort)

Auch das Mailsystem, das vielleicht auf einem Exchange-Server läuft, ist mittlerweile entscheidend für Prozessabläufe, die auf Kommunikation basieren, etwa in Marketing, Vertrieb und Service. Dafür ist mitunter eine Speziallösung vonnöten. "Diese führen aber zu höherem Verwaltungsaufwand und höheren Kosten", gibt Mario Werner, Senior Sales Manager of Data Protection Sales beim Hersteller SyncSort, zu bedenken.

Zudem verkompliziert auch die zunehmende Auslagerung von Daten sowie die steigende Verwendung von mobilen Geräten die Backup-Prozesse. Dennoch müssen all diese Daten in Notfällen sofort auffindbar und wiederherstellbar sein, denn eine Verzögerung von nur wenigen Stunden kann hier bereits enorme Kosten verursachen.

Ein erster Schritt zur Problemlösung besteht darin, die Backup-Strategie flexibel auf diese neuen Anforderungen abzustimmen. Funktionen wie Datenkompression, Deduplizierung und Block-basierende Ansätze sparen Platz und Zeit. "Nach dem ersten Image braucht man dann nur noch Blocks abzuziehen", weiß Mario Werner. "Man braucht rund 90% weniger Backup-Volumen, der Job ist rund 90% schneller erledigt, die Netzwerkbelastung ist gering."

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38833190 / Cloud und Virtualisierung)