Kooperation bei Industrie 4.0

Bundesdruckerei und SAP werden Partner

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Auf der CeBIT zeigen die Bundesdruckerei und SAP eine gemeinsame Lösung.
Auf der CeBIT zeigen die Bundesdruckerei und SAP eine gemeinsame Lösung. (Bild: Bundesdruckerei / SAP)

Das IT-Sicherheitsunternehmen Bundesdruckerei GmbH und der Softwarekonzern SAP werden künftig bei den Themen Industrie 4.0 und Internet der Dinge (IoT) zusammenarbeiten.

Im Rahmen der derzeit stattfindenden CeBIT 2017 in Hannover zeigen die Unternehmen am Stand der Bundesdruckerei (Halle 7, Stand E17) gemeinsam eine Lösung für das sichere Fernmanagement von Maschinen. Sie überwacht den aktuellen Zustand einer Produktionsanlage, ermöglicht vorausschauende Wartung sowie das Aufspüren und die Abwehr von Cyberangriffen. Dazu kommen Komponenten der Bundesdruckerei-Tochter Genua sowie eine neue Mitarbeiterausweisplattform zum Einsatz. Letztere nutzt die so genannte GoID mit integrierter Biometrie und ID-Hintergrundsystem. SAP steuert Anwendungskomponenten wie zum Beispiel Manufacturing Integration and Intelligence (SAP MII) bei. Für die Anlagenwartung nutzt die Lösung das SAP Predictive Maintenance System (SAP PdMS).

Sichere Datenspeicherung

Erhobene Daten speichert das gemeinsame System über den Cloudspeicher namens Bdrive der Bundesdruckerei und SAP Plant Connectivity. Für Schutz gegen Cyberangriffe sorgt die SAP Enterprise Threat Detection. „Industrie 4.0 ist für die Bundesdruckerei wie für die SAP ein zukunftsweisendes und strategisches Thema. Die Kooperation ist ein weiterer Schritt unserer konsequenten Digitalisierungsstrategie und ermöglicht sichere und innovative Lösungen für eine effiziente und sichere Industrie 4.0“, erklärt Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesdruckerei.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44612715 / Key-Management)