Studie

Das kostet Cyberkriminalität in Deutschland

Bereitgestellt von: Hewlett Packard GmbH / Hewlett-Packard GmbH

Diese Studie wurde durchgeführt, um ein besseres Verständnis der wirtschaftlichen Auswirkungen zu erhalten, die ein Cyberangriff auf eine Organisation haben kann.

Wussten Sie, dass in Deutschland der Diebstahl von Informationen und Einnahmeverluste die größten Kosten für Organisationen NACH einem Cyberangriff darstellen?

Heute stellen wir Ihnen eine Studie zu den Kosten der Cyberkriminalität in Deutschland für das Jahr 2012 vor. Diese Studie wurde im Auftrag von HP Enterprise Solutions vom Ponemon Institut durchgeführt, um ein besseres Verständnis der wirtschaftlichen Auswirkungen zu erhalten, die Cyberangriffe auf eine Organisation haben kann.

  • das Stehlen des geistigen Eigentums einer Organisation
  • die Beschlagnahme von Onlinebanking-Konten
  • die Erstellung und Verteilung von Viren auf andere Computer
  • die Veröffentlichung vertraulicher Informationen über das Internet
  • die Störung der national kritischen Infrastruktur eines Landes

Wissen Sie, wie kostenintensiv Cyberangriffe im Jahr 2012 für Deutschland waren?

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 13.07.13 | Hewlett Packard GmbH / Hewlett-Packard GmbH

Anbieter des Whitepaper

Hewlett Packard GmbH

Herrenberger Str. 140
71034 Böblingen
Deutschland