KPC Secure mit mobilem Entsorgungsservice für Festplatten

Daten- und Datenträgervernichtung gemäß DIN 66399

| Redakteur: Stephan Augsten

Der mobile Festplatten-Schredder von K&P Computer zerstört bis zu 15 Festplatten oder 60 Magnetbänder pro Minute.
Der mobile Festplatten-Schredder von K&P Computer zerstört bis zu 15 Festplatten oder 60 Magnetbänder pro Minute. (Bild: K&P Computer)

Will ein Unternehmen sensible Daten von einem Dienstleister vernichten lassen, so muss es die entsprechenden Datenträger in der Regel versenden. Mit einem mobilen Service sorgt die K&P Computer Service- und Vertriebs-GmbH dafür, dass die Speichermedien wirklich nicht in falsche Hände geraten können.

K&P Computer bietet mit dem Dienst „KPC Secure“ die Möglichkeit, elektronische Daten restlos zu löschen. Darüber hinaus können Unternehmen ihre Festplatten gemäß DIN 66399 Sicherheitsstufe 4 mechanisch zerstören lassen.

Dieses Verfahren eignet sich für vertrauliche Daten mit hohem Schutzbedarf, also Personal- und Gehaltsdaten, Bilanzen oder medizinische Berichte. Die Datenträgervernichtung nimmt K&P Computer entweder in der Unternehmenszentrale in Wiesbaden vor oder direkt beim Kunden vor Ort.

Hierfür wurde ein Entsorgungsfahrzeug mit einem Degausser zur Entmagnetisierung sowie einem Hardware-Schredder zur mechanischen Zerstörung ausgestattet. Der mitgeführte „Festplatten-Crasher“ macht abhängig von Typ und Art des Datenträgers bis zu 15 Festplatten oder 60 Magnetbänder pro Minute unbrauchbar.

Auf Wunsch vernichten die speziell geschulten Mitarbeiter die Speichermedien auch im Beisein des Kunden. Sollen die Datenträger hingegen in Wiesbaden gelöscht oder vernichtet werden, stellt das Systemhaus verschließbare Sicherheitsboxen für den Transport zur Verfügung.

In jedem Fall erhält der Auftraggeber im Anschluss ein Zertifikat über die erfolgte Löschung oder Vernichtung – mit Angabe von Datum, Zeit und eindeutig identifizierbarer Seriennummer. Damit können Unternehmen schriftlich belegen, dass sie gesetzlich vorgegebene Datenschutzstandards einhalten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42754786 / Storage)