Interview mit Guy Suter, Barracuda Networks

Details zur Sicherheit bei Cloud-Speicherdienst Copy

| Redakteur: Peter Schmitz

Der Cloud-Speicherdienst "Copy" von Barracuda Networks soll besonders sicher und gleichzeitig erschwinglich sein. Wir haben nach Details zur Sicherheit gefragt.
Der Cloud-Speicherdienst "Copy" von Barracuda Networks soll besonders sicher und gleichzeitig erschwinglich sein. Wir haben nach Details zur Sicherheit gefragt. (Bild: Barracuda Networks)

Der Cloud-Speicherdienst Copy von Barracuda Networks wirbt mit 5 GB sicherem Speicherplatz. Bei einem Blick auf die Webseite des Dienstes bleiben aber im Hinblick auf die Sicherheit noch viele Fragen offen. Wir haben nachgefragt.

Der Sicherheitsanbieter Barracuda Networks hat mit Copy einen neuen Speicherdienst im Angebot. Es soll der erste Cloud Storage Service sein, der sowohl für private Anwender als auch für Unternehmen geeignet ist.

Barracuda Networks spricht von einfachem und sicheren Datenaustausch. Genauer lässt sich der Hersteller aber nicht darüber aus, wie die Daten denn geschützt sind. Wir haben deshalb bei Guy Suter, General Manager für Backup und Storage-Produkte bei Barracuda Networks einmal nachgefragt.

Security-Insider: Herr Suter, wo stehen die Server, die Barracuda für die Daten deutscher Anwender und Unternehmen verwendet und welche Datenschutzgesetze wendet Barracuda Networks darauf an?

Guy Suter: Sämtliche Daten auf Copy werden aktuell in den USA gehosted. Für die Zukunft gehen wir davon aus, dass wir regionale Storage-Optionen anbieten werden – so wie wir es bereits für unsere Backup-Produkte tun.

Security-Insider: Auf Ihrer Webseite steht zwar dass Sie Daten vor dem Speichern verifizieren und Identitäten prüfen, aber was geschieht denn tatsächlich mit den Daten?

Suter: Copy verifiziert, dass die Daten sich auf der Festplatte des Anwenders befinden sobald sie auf den Copy-Account hinzugefügt werden sollen. Das dient dazu potenziellen Betrug durch Masquerading vorzubeugen.

Security-Insider: Werden die Daten verschlüsselt gespeichert und wenn ja wann, wie und wo werden die Keys gesichert?

Suter: Die Daten auf Copy werden sowohl bei der Übertragung und am Speicherstandort durch eine Kombination verschiedener Techniken, darunter auch 256-Bit AES verschlüsselt. Barracuda verwaltet die privaten Verschlüsselungs-Keys. Möglicherweise bieten wir künftig eine Option für Kunden-verwaltete Encryption Keys an.

Security-Insider: Welche Verfügbarkeitsgarantien der Daten gibt Barracuda für Unternehmen, die kostenpflichtig Speicherplatz buchen?

Suter: Bisher haben wir noch keine offizielle Service Level-Garantie veröffentlicht. Unsere Cloud-Storage-Architektur ist aber so designt, dass der Dienst im höchsten Maße verfügbar ist – sowohl für Einzelanwender als auch Geschäftskunden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38352640 / Cloud und Virtualisierung)