Das Recht auf Vergessen werden und seine Folgen

Die Auswirkung der Datenschutzverordnung GDPR auf Ihre IT

Bereitgestellt von: Symantec (Deutschland) GmbH

Das Recht auf Vergessen werden und seine Folgen

Die Auswirkung der Datenschutzverordnung GDPR auf Ihre IT

Ein Bürger der EU darf bald einfordern, dass seine persönlichen Daten sofort gelöscht werden. Unser Experte Mario Hoffmann erklärt, welche Best Practices Ihnen bei der Auffindung der Daten helfen.

Mit Einführung des „EU General Data Protection Regulation (GDPR)” ergeben sich aus den Grundsätzen eine Reihe von Pflichten für alle Firmen, die mit den personenbezogenen Daten von EU-Bürgern hantieren. Darunter unter anderem das Recht auf Vergessen: Wünscht es der Bürger, so muss ein Unternehmen seine personenbezogenen Daten in einer gewissen Frist löschen, und zwar komplett.
 
Mario HoffmannErfahren Sie in diesem Webcast von unserem Experten Mario Hoffmann, wie Firmen die bisher bekannten Eckpunkte aus dem „EU General Data Protection Regulation (GDPR)” umsetzen können. Welche Best Practices helfen, um die Pflichten aus dem Gesetz einzuhalten? Wer seine Hausaufgaben schon heute macht, wird morgen einen Wettbewerbsvorteil haben. Schließlich müssen alle Unternehmen und Behörden, die offiziell mit den Daten europäischer Bürger arbeiten, die neue Verordnung bis zum Inkrafttreten einhalten.



Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Webcasts deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.01.16 | Symantec (Deutschland) GmbH

Veranstalter des Webinars

Symantec (Deutschland) GmbH

Konrad-Zuse-Platz 2 -5
81829 München
Deutschland

Datum:
09.10.2015 10:00