Critical Controls

Die Automatisierung der SANS 20 Critical Security Controls

Bereitgestellt von: Qualys Ltd.

Critical Controls dienen CISOs und CIOs als Richtschnur zur Implementierung der effektivsten Prozesse und Werkzeuge, um alle Computersysteme entsprechend der bestehenden Risiken abzusichern.

Für die Definition der Critical Controls waren vier Grundsätze maßgeblich:
1) Fokus auf kontinuierliche Überwachung, um Abhilfemaßnahmen zu testen und zu evaluieren;
2) Automatisierung von Prozessen, um Sicherheit auf effiziente, zuverlässige und skalierbare Weise zu erreichen;
3) Bereitstellung gemeinsamer Metriken, damit alle Beteiligten die Sicherheitsmaßnahmen objektiv bewerten und justieren können; und
4) Nutzung von Kenntnissen über reale Angriffe, um effektive Verteidigungssysteme aufzubauen und das Unternehmen zu aktivem Handeln zu befähigen.

Durch Einhaltung der Richtlinien, die die Critical Controls an die Hand geben, kann Ihr Unternehmen die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit seiner IT-Assets sicherstellen.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.04.14 | Qualys Ltd.

Anbieter des Whitepaper

Qualys Ltd.

10 Windsor Road
SL1 2EJ SLOUGH
England