Finanzdienstleistungsbranche

Drill-Down-Branchenbericht 2015: Finanzdienstleistungen

Bereitgestellt von: Forcepoint Deutschland GmbH

Die Finanzbranche wird seit Jahren von äußerst spezialisierten kriminellen Gruppen unter Beschuss genommen. Die Häufigkeit und die Raffinesse zielgerichteter Cyberangriffe stellt für diese Branche eines der größten Risiken dar.

Durch eine Analyse der Maßnahmen und der Angriffsmuster, die in diesem Sektor verstärkt bzw. auf ungewöhnliche Art und Weise auftreten, können wir dieses Wissen gemeinsam nutzen, um die Daten und Vermögenswerte unserer Kunden effektiver zu schützen. Um Schutz vor den von Cyberbedrohungen ausgehenden Risiken zu bieten, sind Bedrohungsdaten, proaktive Maßnahmen zur Verhinderung von Angriffen, eine schnelleres Erkennen von Vorfällen und eine sofortige Reaktion von zentraler Bedeutung. Da es hierbei um wertvolle Finanzdaten und die vertraulichen persönlichen Daten von Millionen von Kunden geht, müssen Finanzfirmen ihre Sicherheitspraktiken kontinuierlich verstärken, um effektive Schutz- und Eindämmungsmaßnahmen ergreifen zu können. Finanzdienstleistungsunternehmen können sich nicht auf die Versicherungsbranche verlassen, um sie im Fall einer katastrophalen Datenschutzverletzung zu schützen. Nur durch kontinuierliche Investitionen und ein vertieftes Verständnis der Technologie sowie der Tools und Maßnahmen, die benötigt werden, um Bedrohungen wirkungsvoll Einhalt gebieten zu können, wird der Finanzsektor in der Lage sein, die enorme von Cyberbedrohungen ausgehende Gefahr in den Griff zu bekommen.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.01.16 | Forcepoint Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

Forcepoint Deutschland GmbH

Feringastraße 10 a
85774 Unterföhring
Deutschland

Telefon: +49 (0)89 99216-427
Telefax: +49 (0)89 99216-200