Sicher ist sicher

High-Tech für die Polizei

Bereitgestellt von: Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH

High-Tech für die Polizei

Für Ermittler gehören Recherchen im Internet zum täglichen Geschäft. Die Kehrseite der Medaille: Cyberkriminelle nutzen die Möglichkeiten moderner Browser, um Schadsoftware in die IT-Infrastruktur von Polizeibehören einzuschleusen.

Die herkömmlichen Schutzmechanismen der Browser sowie traditionelle Schadsoftware-Erkennung und Antivirensoftware bieten für die Anforderungen von Polizeibehörden keinen ausreichenden Schutz.

Nachdem eine eigene Zugangstechnik auf Linux-Basis nicht mehr leistungsfähig genug war, suchte die Polizei Baden-Württemberg nach einer neuen Sicherheitslösung, die größtmöglichen Schutz mit einem leistungsstarken Internetzugang verband. Wie dies mit „Browser in the Box“ umgesetzt wurde, erläutert diese Fallstudie.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 07.08.17 | Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH

Anbieter des Whitepapers

Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH

Mühldorfstr. 15
81671 München
Deutschland