Neues eBook „DSGVO und die Folgen für Security-Konzepte“

IT-Sicherheit und die Datenschutz-Grundverordnung

| Autor / Redakteur: Oliver Schonschek / Peter Schmitz

Das neue eBook „DSGVO und die Folgen für Security-Konzepte“ zeigt: IT-Sicherheit wird mit der neuen Datenschutz-Grundverodrnung noch wichtiger.
Das neue eBook „DSGVO und die Folgen für Security-Konzepte“ zeigt: IT-Sicherheit wird mit der neuen Datenschutz-Grundverodrnung noch wichtiger. (Bild: Vogel IT-Medien)

IT-Sicherheit ist erneut das Hightech-Thema Nummer 1, so eine Bitkom-Umfrage. Daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Neben der aktuellen Bedrohungslage ist es die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR), die dafür sorgen wird. Wie das neue eBook zeigt, steigen die Anforderungen an die IT-Sicherheit deutlich.

IT-Sicherheit spielt schon immer eine wichtige Rolle, wenn es um den Datenschutz geht. Mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR) wird die Bedeutung sogar noch höher, denn es gibt in der DSGVO unter anderem neue Rechte wie das Recht auf Vergessenwerden und das Recht auf Datenübertragbarkeit, die beide zu zusätzlichen Anforderungen an die Datensicherheit führen werden.

Wie das neue eBook „DSGVO und die Folgen für Security-Konzepte“ zeigt, gibt es eine ganze Reihe an Datenschutzvorschriften, die umfassende technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen fordern. Dies muss Niederschlag in der IT-Sicherheitsstrategie jedes Unternehmens in der EU finden und sogar außerhalb der EU, wenn Geschäfte in der EU gemacht werden (Marktort-Prinzip).

Löschen, melden und belastbar sein

Welche IT-Sicherheitsmaßnahmen nun besonders in den Blick genommen werden müssen, um bis Mai 2018 die DSGVO umgesetzt zu haben, macht das eBook auch daran deutlich, indem die Schwierigkeiten der Unternehmen beleuchtet werden, die gegenwärtig bestehen, wenn es um die Datenschutz-Grundverordnung geht. Zu den Maßnahmen gehören unter anderem die Löschpflichten, Meldepflichten und die Belastbarkeit der IT.

Prüfen, bevor es die Aufsicht tut

Wie es um die Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten und die IT-Sicherheit generell bestellt ist, sollten sich Unternehmen umgehend ansehen, denn in aller Regel besteht Optimierungsbedarf, bevor die DSGVO ab Mai 2018 anzuwenden ist. Unternehmen sollten nicht denken, dass es keinem auffällt, wenn sie die Vorgaben nicht erfüllen, denn die Aufsichtsbehörden für den Datenschutz werden prüfen, teilweise auch automatisiert. Das neue eBook nennt Prüfungsbeispiele und verschweigt auch die drohenden Bußgelder nicht, die mit der DSGVO enorm anwachsen.

Bei Auftragsverarbeitung wie Cloud Computing aufpassen

Werden die personenbezogenen Daten durch Dritte verarbeitet, dann spricht die DSGVO von Auftragsverarbeitung, bisher war Auftragsdatenverarbeitung der Begriff dafür. Doch die DSGVO hat nicht nur neue Begriffe auf Lager, auch die Möglichkeiten für Kontrollen und Nachweise sowie die Verantwortlichkeiten sind teils neu geregelt. Es lohnt sich also, das neue eBook zu lesen und als Unterstützung für die weitere Vorbereitung auf die DSGVO zu nutzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44594390 / Compliance und Datenschutz )