Sicherheit

Mangelnde Sicherheit bei mobilen Anwendungen

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH

Bei diesen Forschungsarbeiten geht es darum, zu verstehen, wie das Risiko ungesicherter mobiler Anwendungen am Arbeitsplatz im Unternehmen reduziert wird.

Im Folgenden werden sechs Erkenntnisse aufgeführt, die verraten, warum die mobile Anwendung als unsicher gelten muss:
 
- Überstürzte Releases führen zu Apps, die Sicherheitslücken aufweisen können.
- Mobile Apps werden oft zu selten und spät getestet.
- Eine Zunahme infizierter mobiler Apps und Geräte ist zu erwarten.
- Es wird zu wenig in die Sicherheit der mobilen Apps investiert.
- Es mangelt an geschulten und fachkundigen Sicherheitsprofis.
- Den Organisationen fehlt es an Richtlinien, welche die Leitlinien für die Nutzung mobiler Anwendungen durch die Mitarbeiter definieren.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.07.16 | IBM Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland