Integrierter DDoS-Schutz für Appliances von F5 Networks

Mehr Leistung für BIG-IP- und VIPRION-Geräte

| Redakteur: Stephan Augsten

Der DDoS-Schutz von F5 Networks nutzt die Hardware-Beschleunigung der jeweiligen Host-Plattform.
Der DDoS-Schutz von F5 Networks nutzt die Hardware-Beschleunigung der jeweiligen Host-Plattform. (Bild: F5 Networks)

F5 Networks bietet ab sofort eine Lösung gegen DDoS-Angriffe an, die auf verschiedenen Hardware-Appliances des Herstellers arbeitet. Die Suite fängt 25 verschiedene Arten von „Distributed Denial of Service“-Attacken ab, angefangen bei „einfachen“ SYN-Floods gegen den Server bis hin zu Angriffen auf Anwendungsebene.

F5 Networks will künftig besseren Schutz vor DDoS-Attacken auf Geschäftsanwendungen, Netzwerke, SSL- und DNS-Infrastrukturen bieten. Hierfür sorgt eine Komponente, die auf den BIG-IP-Geräten und VIPRION-Appliances des Sicherheitsanbieters zum Einsatz kommt, und deren Möglichkeiten der die Hardwarebeschleunigung nutzt.

Durch den integrierten DDoS-Schutz können BIG-IP-Geräte beispielsweise mehr Rechenleistung für Datenverkehr und zusätzliche Dienstleistungen erübrigen, heißt es seitens F5 Networks. Die DDoS-Schutz-Suite entschärfe 25 unterschiedliche Arten von DDoS-Attacken, beispielsweise ICMP-und DNS-Query-Floods oder auch applikationsbasierte Angriffe wie Slowloris.

Testdurchläufe mit Ixia/BreakingPoint haben laut F5 Networks gezeigt, dass eine VIPRION-4800-Appliance SYN-Floods von bis zu 470 Gigabit pro Sekunde (Gbps) bewältigt, während der normale Netzwerkverkehr ohne Leistungseinbruch mit 160 Gbps weiterläuft. Dank der freigewordenen Ressourcen könnten Unternehmen mehrere Sicherheits- und Traffic-Management-Funktionen auf einer Plattform konsolidieren.

Unternehmen jeder Größenordnung sollen von der neuen Schutzfunktion profitieren: Der DDoS-Schutz ist ab sofort für alle BIG-IP-Appliances inklusive der 5200-, 7200- und 10200-Serien verfügbar. Auch für VIPRION-Geräte, die vornehmlich bei Großunternehmen und Service-Anbietern im Einsatz sind, ist die Komponente erhältlich.

Für mehr Informationen zum DDoS-Schutz von F5 Networks sollten Interessierte den Ansprechpartner vor Ort kontaktieren.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42413812 / Intrusion-Detection und -Prevention)