GFI LanGuard Workshop Teil 2

Patch Management mit LanGuard

| Autor / Redakteur: Leigh Dworkin / Peter Schmitz

Mit dem Schwachstellen-Scanner LanGuard von GFI Software lassen sich auch komplexe Netzwerke effizient auf Sicherheitslücken überprüfen. In unserer Workshop-Serie zeigen wir, wie Security Scans, Patch Management, Netzwerk-Audits und Reporting funktionieren.
Mit dem Schwachstellen-Scanner LanGuard von GFI Software lassen sich auch komplexe Netzwerke effizient auf Sicherheitslücken überprüfen. In unserer Workshop-Serie zeigen wir, wie Security Scans, Patch Management, Netzwerk-Audits und Reporting funktionieren. (Bild: Georg Preissl, Fotolia.com)

LanGuard vom Softwarehersteller GFI ist einer der beliebtesten und meistgenutzten Security- und Netzwerkscanner weltweit. Im zweiten Teil unserer Workshop-Serie zeigen wir, wie man die Patch-Management-Funktionen des Tools richtig nutzt.

GFI LanGuard übernimmt mit Schwachstellenbewertung, Patch-Management sowie Netzwerk- und Software-Audits die Aufgabe eines virtuellen Sicherheitsberaters und bietet einen umfassenden Überblick über den Schutz des Netzwerks.

Das Software Tool erkennt aktuelle Schwachstellen im Netzwerk und stellt dem Anwender detaillierte Informationen zur Verfügung. Zur Behebung dieser Schwachstellen wird empfohlen, Service Packs und Patches in folgender Reihenfolge anzuwenden:

  • 1. fehlende Service Packs,
  • 2. fehlende sicherheitsrelevante Patches und schließlich
  • 3. fehlende nicht sicherheitsrelevante Patches.

Anschließend sollte man einen erneuten Netzwerk-Scan oder ein Scan des betroffenen Computers durchführen.

Zwar lassen sich alle oben genannten Patches in der empfohlenen Reihenfolge auch manuell bereitstellen, mit LanGuard lässt sich dieser Vorgang aber über die Konsole für alle betroffenen Computer automatisieren, was dem Admin viel Zeit erspart.

Die Patch-Bereitstellung in GFI LanGuard wurde zunächst nur für Windows-Systeme unterstützt. Mit GFI LanGuard 2012 SR1 lassen sich nun auch Patches für das Betriebssystem Mac OS X und zugehörige Anwendungen bereitstellen. In Zukunft soll es auch Unterstützung für weitere Plattformen geben, die LanGuard heute bereits scannen kann, wie beispielsweise Linux-Server.

Wie man LanGuard als Patch Management Tool einsetzt zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt in der Bilderstrecke dieses Artikels. Klicken Sie dazu einfach auf das Teaser-Bild dieses Beitrags!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37258510 / Schwachstellen-Management)