NEWS

Dropbox zeigt Open Source Securitybot

Incident Response

Dropbox zeigt Open Source Securitybot

24.02.17 - Mehr Sicherheit, mehr Effizienz, weniger Falschmeldungen – das sind die Vorteile des Securitybots von Dropbox, den das Unternehmen vorgestellt hat. Der Securitybot hilft dem Dropbox-Sicherheitsteam, Alarmsignale schneller als jemals zuvor zu analysieren, indem er mit den betroffenen Mitarbeitern kommuniziert und nur die Alerts an das Sicherheitsteam weitergibt, die wirklich nachverfolgt werden müssen. Dropbox stellt den Securitybot als Open Source zur Verfügung und will damit anderen Unternehmen dabei helfen, ihr internes Warnsystem zu verbessern. lesen

FACHARTIKEL

Warum FPGAs für das Netzwerk wichtig sind

Microsoft Azure als Vorreiter

Warum FPGAs für das Netzwerk wichtig sind

17.03.17 - FPGAs sollen die Performance und Effizienz von Azure erhöhen. Diese Innovation beim Cloud-Networking wird zahlreiche weitreichende Auswirkungen haben und wir sollten uns schon jetzt damit beschäftigen, wie sich diese Technologien – mit Microsofts FPGAs als Beispiel – in Netzwerkumgebungen niederschlagen werden. lesen

PRAXIS

IBM setzt Watson zum Endpoint-Schutz ein

IBM MaaS360 Advisor

IBM setzt Watson zum Endpoint-Schutz ein

24.03.17 - Der neue kognitive Assistent IBM MaaS360 Advisor hilft Unternehmen, die steigende Zahl von Endpoints effizienter zu verwalten und zu schützen. Von Smartphones über Tablets bis hin zu Laptops analysiert das Gerätemanagement mithilfe der kognitiven Watson-Technologie das Unternehmensnetzwerk und empfiehlt neue Richtlinien oder nennt bei Bedarf Best-Practice-Beispiele. Der kognitive Berater ist Teil der Unified-Endpoint-Management-Plattform (UEM), aus der IBM Cloud. lesen