Verhindert Zero-Day-Angriffe:

Threat Emulation Software Blade

Bereitgestellt von: Check Point Software Technologies GmbH

Im Zuge der zunehmenden Komplexität von Cyber-Bedrohungen gibt es immer mehr gezielte Angriffe, die Software-Schwachstellen in heruntergeladenen Dateien und E-Mail-Anhängen ausnutzen.

Threat Emulation Software Blade verhindert Infektionen durch unentdeckte
Schwachstellen, Zero-Day- und gezielte Angriffe. Diese innovative Lösung
kann verdächtige Dateien schnell inspizieren, und startet verdächtige
Dateien in einem virtuellen Sandkasten, um bösartiges Verhalten zu
entdecken und entdeckte Malware aus dem Netzwerk fernzuhalten. Threat
Emulation von Check Point meldet zudem neue Bedrohungen sofort an die
ThreatCloud™ von Check Point und teilt die Informationen über die neu
entdeckte Bedrohung mit anderen Check Point-Kunden.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.07.13 | Check Point Software Technologies GmbH

Anbieter des Whitepaper

Check Point Software Technologies GmbH

Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
Deutschland