Enterprise Compromise Assessment Tool

Transparenz und Erkennung von Bedrohungen am Endpunkt

Bereitgestellt von: RSA, The Security Division of EMC²

Die hier vorgestellte Lösung stellt ein leistungsstarkes Mikroskop dar, mit dem das Ereigniszeitfenster pro Host reduziert werden kann.

Viele Unternehmen verlassen sich in erster Linie immer noch auf präventive, signaturbasierte Tools, um diese Bedrohungen fernzuhalten. Diese vermitteln allerdings ein falsches Gefühl der Sicherheit. Ohne die Fähigkeit, Infizierungen schnell zu erkennen und entsprechende Aktionen durchzuführen, hängen Unternehmen dem Angreifer stets hinterher und das Risiko von Datenverlusten und negativen Geschäftsauswirkungen steigt signifikant an.

Mit der hier beschriebenen Lösung haben Sicherheitsteams folgende Möglichkeiten:

• Aufdecken von Advanced Threats, die andernfalls verborgen bleiben würden
• Schnelle Analyse verdächtiger Endpunktaktivitäten und Bestätigung von Infektionen
• Sofortige Feststellung des vollen Ausmaßes einer Infizierung und Ergreifen von
Maßnahmen, um negative Geschäftsauswirkungen zu begrenzen

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 29.02.16 | RSA, The Security Division of EMC²

Anbieter des Whitepaper

RSA, The Security Division of EMC²

Osterfeldstr. 84
85737 Ismaning
Deutschland