Sicherheit

Umdenken in der Endgerätesicherheit

Bereitgestellt von: RSA, The Security Division of EMC²

Unternehmen integrieren Endpunkte, Netzwerkpakete und Protokolldaten, um ihren Sicherheitsüberblick auszubauen; sie analysieren diese Daten mithilfe von Big-Data Sicherheitsanalysetechniken.

In den letzten Jahren haben jedoch viele traditionelle Sicherheitsmethoden im Unternehmen -- vor allem solche mit einem Fokus auf den Endpunkt --angefangen Altersschwäche zu zeigen. Während Signaturen und Software-Updates noch wichtig sind, um die gängigen Sicherheitslücken zu patchen und Malware zu blockieren, können neue Arten von gezielten Angriffen und ausgefeilter Malware mit Leichtigkeit traditionelle Endpunkt-Sicherheitskontrollen umgehen und somit zu großen Datenschutzverletzungen führen.
 
Die Endpunkt-Sicherheit als Kategorie befindet sich im schnellen Wandel. Wichtige Schlussfolgerungen dieses Whitepapers sind:
 
- Endpoint-Security-Strategien ändern sich, um neue Arten von Bedrohungen zu bekämpfen
- Die Endpunkt-Sicherheitsherausforderungen bleiben bestehen
- Große Organisationen setzen neue Endpunkt-Sicherheitskontrollen, Überwachungsmaßnahmen und Analysemethoden um.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 29.02.16 | RSA, The Security Division of EMC²

Anbieter des Whitepaper

RSA, The Security Division of EMC²

Osterfeldstr. 84
85737 Ismaning
Deutschland