Managed Security Services

Vor dem Einbruch

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH

In diesem Bericht erfahren Sie wie Hintergrundinformationen über Bedrohungen genutzt werden können, um Angreifer kalt zu stellen.

Datenschutzverletzungen geschehen nun mal. Wie wir alle wissen, muss man, um die Daten des eigenen Unternehmens zu schützen, über die richtige Sicherheitsstrategie und Technologie sowie die passenden Richtlinien verfügen und diese im laufenden Betrieb umsetzen. Es wird aber immer deutlicher, dass der Zugang zu den richtigen Informationen und Hintergründen die Schlüsselkomponente sein kann, wenn Sie auf gleicher Höhe die heutigen Angreifer bekämpfen wollen. Bewappnet mit aktuellen Hintergrundinformationen über aktuelle und künftige Bedrohungen und einem fundierten Verständnis davon, wie gut Ihre Sicherheitsstrategie diesen Bedrohungen widersteht, sind Sie in einer besseren Lage, Ihre Abwehr zu gestalten, Risiken zu reduzieren und intelligentere Investitionen zu tätigen.

Mit "Threat Intelligence" wird die zur Erkennung der Symptome eines Angriffs (wie beispielsweise Malware und Sicherheitsereignisse) erforderliche technische Analyse in die Kompetenz umgewandelt, die Angreifer, ihre Motive sowie ihre möglichen Fähigkeiten zu identifizieren. Mit diesen Informationen bewaffnet, haben Sie die notwendigen Einsichten, um eine proaktive Haltung zu entwickeln, die es einem Angreifer schwieriger macht, erfolgreich zu sein.

Wenn Sie das Thema interessiert, schauen Sie auch auf den „Data Breach Risk Calculator“.

 

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 13.12.14 | IBM Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland