Identitätsdienste

Windows Least Privilege Management und darüber hinaus

Bereitgestellt von: Gemalto/SFNT Germany GmbH

Die Entwicklung eines unternehmensweiten Rechtezugriffsschemas für Windows-Systeme ist komplex (zum Beispiel hat jedes Windows-Systemobjekt seine eigene Zugriffskontrollliste und die Vielzahl von Rechten auf Betriebssystemebene und Integritätsstufen unterscheidet sich je nach Windows-Version).

Für Windows-Umgebungen ist es äußerst wichtig, dass Organisationen die Verwaltung delegieren und fein abgestufte Rechte schnell und effizient festlegen können, um Administration so einzuschränken, dass sie nur auf die Server und Ressourcen zugreifen können, die sie für die Durchführung ihrer Aufgaben benötigen, und dies nur während der zugelassenen Zeiten, um bestimmte Aufgaben durchzuführen. Angesichts der Einschränkung nativer Tools ist es in Windows-Umgebungen gängige Praxis, privilegierten Benutzern, hohe Stufen an Administratorrechten zuzuweisen, damit IT Mitarbeiter jederzeit alle etwaigen Probleme beheben können.

 

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.01.16 | Gemalto/SFNT Germany GmbH

Anbieter des Whitepaper

Gemalto/SFNT Germany GmbH

Werinherstrasse 81
81541 München
Deutschland