auf dem neuesten Stand

X-Force Threat Intelligence Report

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH / Vogel IT-Medien GmbH

Entdecken Sie die neuesten Sicherheitstrends – von der Einschleusung Malware, bis hin zu Bedrohungen für mobile Endgeräte — auf Basis von Daten zum Jahresende 2013 und der laufenden Forschung.

Seit Ende 2010 berichtet X-Force über die jährliche Zunahme der Sicherheitsverletzungen in allen Branchen. In der zweiten Jahreshälfte 2013 haben sich dieser Angriffe verstärkt durchgesetzt. In diesem Bericht erfahren Sie, wie mehr als eine halbe Milliarde Datensätze mit persönlichen Informationen (PII), wie beispielsweise Namen, E-Mail-Adressen, Kreditkartennummern und Passwörtern, 2013 entwendet wurden – und dass es keine Anzeichen für ein Ende dieser Sicherheitsvorfälle gibt.

Ende 2013 baten wir die neuen X-Force Malware-Forscher (Trusteer) darum, die für bedeutendsten Funde zu melden; ihre Antwort enthielt Enthüllungen darüber, wie Angreifer weiterhin Inhalte mit schädlichen Mechanismen aufrüsten, mit dem Ziel, Malware in die Computer der Benutzer einzuschleusen. Sie berichteten auch, dass Schwachstellen in Oracles Java weiterhin eine Top-Anlaufstelle für viele dieser Malware-Angriffe darstellen.

Die mobile Sicherheit stellt weiterhin ein Bereich des dynamischen Wandels für viele Organisationen dar. Wir zeigen, dass die tatsächlichen Risiken im Zusammenhang mit der zunehmenden Nutzung von mobilen Geräten am Arbeitsplatz gar nicht so einfach sind, wie viele denken und die Medien uns glauben lassen. Außerdem werden Erkenntnisse und Empfehlungen geboten, die dem Unternehmen helfen, die eigene mobile Umgebung besser zu schützen.

Nicht zuletzt runden wir den Bericht mit einer Statistik ab, die zeigt, wie die bekannten Schwachstellen im Jahre 2013 knapp oberhalb der Zahlen zum Jahresende 2012 lagen. Auch wenn die Gesamtzahl der Bedrohungen im vergangenen Jahr gestiegen ist, wurden auch einige rückläufigen Tendenzen in wichtigen Bereichen der Berichterstattung betrachtet.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.07.14 | IBM Deutschland GmbH / Vogel IT-Medien GmbH

Anbieter des Whitepaper

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland