Registrierungspflichtiger Artikel

Cloud-Konferenz 2013 – Interview mit Mario Hoffmann, Fraunhofer AISEC Android Apps auf Herz und Nieren durchleuchten

Autor / Redakteur: Das Interview führte Stephan Augsten / Stephan Augsten

Unter dem Motto „Cloud und Mobilität – Risiko oder Chance?“ steht die morgige Cloud-Konferenz am Institut für Informatik der Universität Augsburg. Security-Insider hat im Vorfeld mit Mario Hoffmann vom Fraunhofer AISEC über die Möglichkeiten und Gefahren von Android Apps gesprochen.

Auf der diesjährigen Cloud-Konferenz wird Fraunhofer AISEC den Android-Scanner App-Ray vorstellen.
Auf der diesjährigen Cloud-Konferenz wird Fraunhofer AISEC den Android-Scanner App-Ray vorstellen.
(Bild: Fraunhofer AISEC)

Mario Hoffmann: „BYOD ist durchaus ein beachtenswerter Trend, birgt aber technische und rechtliche Nachteile.“
Mario Hoffmann: „BYOD ist durchaus ein beachtenswerter Trend, birgt aber technische und rechtliche Nachteile.“
(Bild: Fraunhofer AISEC)
Auf der Cloud-Konferenz 2013 in Augsburg können sich Teilnehmer über die Themenspektren Sicherheit, Anwendungsbeispiele und Nutzungsszenarien für Unternehmen informieren. Als einer der Referenten wird Mario Hoffmann erwartet, der den Forschungsbereich „Service & Application Security“ am Fraunhofer AISEC leitet. Wir haben uns mit dem Experten für mobile Sicherheit unterhalten.

Security-Insider.de: Android ist das mit Abstand am weitesten verbreitete mobile Betriebssystem – und damit leider auch ein beliebtes Angriffsziel. Ist es vor diesem Hintergrund überhaupt sinnvoll, die geschäftliche Nutzung privater Android-Geräte zu erlauben?