Arrow bietet dem Channel über ArrowSphere Zugang zum Check Point MSP-Programm

04.02.2020

Arrow Electronics unterstützt Channel-Kunden bei dem Ausbau ihres Cloud-Security-Geschäfts mit Produkten von Check Point Software Technologies in der EMEA-Region

München, Linz, Brüttisellen, 4. Februar 2020 -- Der globale Technologieanbieter Arrow Electronics unterstützt Channel-Kunden bei dem Ausbau ihres Cloud-Security-Geschäfts mit Produkten von Check Point Software Technologies in der EMEA-Region. Check Point ist ein weltweit führender Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen. ArrowSphere ist der erste Cloud-Marktplatz, über den Check Point die Lösungen anbietet.

Das Managed Service Provider-Programm von Check Point ist ab sofort auf ArrowSphere, der globalen Multi-Tier-Cloud-Plattform für den IT Channel, verfügbar. Als Bestandteil dieses Programms lässt sich die Sicherheitslösung Check Point CloudGuard IaaS nun als Pay-As-You-Go-Modell über ArrowSphere lizenzieren.

Prozess-Effizienz und gesteigerte Netzwerk-Flexibilität treiben die Einführung von IaaS (Infrastructure as a Service) und der SDN-Technologie (Software-defined Networking) in hohem Tempo voran. Unternehmen stehen bei der Nutzung dieser neuen Infrastrukturen jedoch neuen Herausforderungen im Bereich der IT-Sicherheit gegenüber. Check Point CloudGuard IaaS trägt mit dynamischer Skalierbarkeit, intelligenter Bereitstellung und konsistenten Kontrollmechanismen über alle physische und virtuelle Netzwerke hinweg aktiv dazu bei, die Ressourcen in der Cloud vor Cyber-Bedrohungen zu schützen.

CloudGuard IaaS unterstützt ein breites Spektrum öffentlicher, privater und hybrider Cloud-Plattformen. Erweiterte Funktionen wie automatische Bereitstellung und Skalierung in Kombination mit automatisierten Richtlinien-Updates stellen sicher, dass die Absicherung mit allen Änderungen der Cloud eines Unternehmens Schritt hält. Darüber hinaus bietet CloudGuard IaaS eine zentrale, einheitliche Konsole für durchgängige Überwachung, Richtlinienmanagement, Protokollaufzeichnung, Berichterstattung und Steuerung in allen Cloud-Umgebungen.

„CloudGuard IaaS ist die erste Check Point-Lösung, die über ArrowSphere bereitgestellt wird“, so Alexis Brabant, Vice President Sales, Arrow Enterprise Computing Solutions, EMEA. „Sicherheit wird immer wieder als eines der Haupthindernisse für die breite Einführung der Enterprise Cloud genannt. CloudGuard IaaS und Arrow liefern eine passende Lösung, um die Einführung und den Ausbau von Cloud-Diensten zu erleichtern, indem wir unseren Channel-Kunden die Möglichkeit bieten, ihre Endkunden mit einem ausgelagerten und zentralisierten Sicherheitsmanagement zu unterstützen.“

Olivier Huck, Leiter Channel bei Check Point EMEA dazu: „Cloud-Sicherheit ist eine strategische Schlüsselkomponente für Check Point und ein Hauptanliegen unserer Kunden in der heutigen, sich ständig verändernden digitalen Landschaft. Durch die Integration von CloudGuard IaaS in ArrowSphere erweitert Check Point seine Möglichkeiten, neue Geschäftsmodelle seiner Geschäftspartner und Kunden zu bedienen und gleichzeitig die strategische Zusammenarbeit mit Arrow, unserem größten Distributor in der EMEA-Region, zu stärken.“

ArrowSphere bietet dem Channel eine schnelle und effiziente Möglichkeit, eine Vielzahl von Cloud-Lösungen anzubieten, zu bestellen, zu verwalten, zu analysieren und abzurechnen. Die Plattform mit optimierter Benutzererfahrung und einem sich ständig weiterentwickelnden Funktionsumfang wurde dafür entwickelt, die Zusammenarbeit von Cloud-Serviceanbietern, Partnern und Endkunden einfacher zu gestalten. Ein spezialisiertes ArrowSphere-Team unterstützt Kunden bei der Verwaltung des gesamten Workflows und beim Aufbau und der Erweiterung ihrer Cloud-Anwendungen.

Über Arrow Electronics

Arrow Electronics (NYSE:ARW) unterstützt die Innovationen von mehr als 200.000 der weltweit führenden Technologie-Hersteller und Service-Anbieter. Mit einem Umsatz von 30 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 bietet Arrow Technologie-Lösungen, die das geschäftliche und tägliche Leben verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter FiveYearsOut.com.