Notfallplanung und Notfallmanagement

Auf IT-Notfallmanagement keinsfalls verzichten!

| Autor / Redakteur: Johann Roder / Peter Schmitz

Prozessanalyse der Fachbereiche

Während der Prozessdokumentation wird ebenfalls die Kritikalität der Anwendungen definiert. Es gilt festzulegen, welche Informationen und Ressourcen benötigt werden, um ein definiertes Mindestmaß der Funktionen des Kernprozesses gewährleisten zu können, z.B. auch, wo der Fachbereich untergebracht wird, wenn die eigene Büroinfrastruktur ausgefallen ist. Hieraus resultieren in der Regel dann die Anforderungen an andere Bereiche, nach Infrastruktur, Technik, Personal, Dienstleistung, Informationen, usw. So können beispielsweise in den zukünftigen möglichen Ausweichbüros bereits zusätzliche Verkabelung für die IT Arbeitsplätze vorgenommen werden und in die Notfallpläne eingearbeitet werden.

Die IT muss sich für eigene Ausfälle wappnen, aber auch reagieren können, wenn die Arbeitsplätze der Fachbereiche durch ein Schadensereignis nicht mehr verfügbar sind und Ausweicharbeitsplätze mit IT-Leistungen versorgt werden müssen.

Die Ausflüsse der Prozessanalyse in den Fachbereichen sind daher besonders wichtig, denn sie geben Aufschluss über die Wertigkeit der eingesetzten Unternehmenssoftware, wenn diese nicht bereits über die Verfahrensverzeichnisse des Datenschutzes verfügbar sind. Die Definitionen der Fachbereiche, welche Informationen mindestens benötigt werden, um einen Notbetrieb aufrechterhalten zu können, fließen in die eigene Planung des Desaster Recovery Planes ein.

Notfallhandbuch als Drehbuch für den Ernstfall

Ergebnis einer Notfallplanung ist die dokumentierte Vorgehensweise für den Fall des Falles, das Notfallhandbuch. Es empfiehlt sich, die ausgearbeitet Notfallplanung in einer Notfallübung zu testen. Wie in einem Drehbuch werden Rollen und Handlungen verteilt und vorgegeben. Es ist sinnvoll, die Übung so zu legen, dass der Tagesablauf nicht gestört wird. Definierte Endpunkte setzen den Rahmen und es ist darauf zu achten, dass die Übung nicht außer Kontrolle gerät. Auch Beobachter können an der Übung teilnehmen. Zum Beispiel die Revision. Alle Schritte sind zu dokumentieren.

Werden bei der Auswertung der Übung Schwachstellen erkannt, sollten diese unverzüglich behoben werden und die Dokumentation ist ständig auf dem aktuellen Stand zu halten.

Nicht jede mögliche Notsituation wird über das Notfallhandbuch abzudecken sein. Das wäre Illusion. Aber wer die Lösung des Büroraumproblems für drei Fachbereiche beschrieben hat, kann damit dann auch auf die Anforderung eines Fachbereiches reagieren.

Diese Darstellung kann nicht abschließend sein. Notfallmanagement ist ein komplexes Thema, aber entbindet die Unternehmensführung dadurch nicht davon, tätig zu werden. Auch kleinere Unternehmen sollten nicht auf ein angemessenes Notfallmanagement verzichten, denn schon kleinere Ausfälle oder Datenverluste können die Existenz gefährden. Wer noch kein Notfallkonzept hat, sollte nicht länger warten.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 32398620 / Notfallmanagement)