IBM Trusteer Pinpoint Detect

Biometrischen Betrugserkennung

| Redakteur: Peter Schmitz

Verhaltensbiometrische Analysen basieren auf den Handlungsweisen der Nutzer und nicht auf ihrem Wissen und lassen sich von Betrügern viel schwieriger ausnutzen.
Verhaltensbiometrische Analysen basieren auf den Handlungsweisen der Nutzer und nicht auf ihrem Wissen und lassen sich von Betrügern viel schwieriger ausnutzen. (Bild: stux - Pixabay / CC0)

Neue verhaltensbasierte, biometrische Analysefunktionen der IBM Security-Technologie „Trusteer Pinpoint Detect“ können den Schutz von Bankkunden vor Cyberangriffen verbessern. Maschinelles Lernen und patentierte Analysen ermöglichen dabei jetzt kognitive Betrugserkennung in Echtzeit.

Durch die neuen, verhaltensbasierten Funktionen in der IBM-Lösung werden die Interaktionen der Nutzer mit der Website erkannt. So können anhand von Bewegungsmustern der Maus individuelle Verhaltensmodelle erstellt werden, die eine Unterscheidung von bekannten Betrugsmustern möglich macht.

„Kunden verlassen sich heute immer noch auf Passwörter und Sicherheitsfragen als Schutz für ihre Online-Bankdaten. Diese können von erfahrenen Hackern jedoch leicht überwunden und gestohlen werden“, sagt Christian Nern,IBM Business Leader Security Software DACH. „Neue verhaltensbiometrische Analysemethoden basieren auf den Handlungsweisen der Nutzer und nicht auf ihrem Wissen. Die kognitive Betrugsprävention der Trusteer Pinpoint Detect-Technologie unterscheidet anhand von Bewegungsmustern der Maus Nutzer von nicht autorisierten Betrügern.“

Durch kognitive Analysen von Verhaltensmustern kann IBM Security Trusteer Pinpoint Detect feststellen, wenn nicht autorisierte Nutzer versuchen, sich mit Hilfe von gestohlenen Zugangsdaten in einen Bankaccount einzuloggen. Mittels maschinellen Lernens werden die Interaktionen der Nutzer mit den Banken-Websites erfasst und Verhaltensmodelle in Echtzeit erstellt.

Die neue Technologie erkennt den Kontext und die Bedeutung subtiler Mausbewegungen, sodass die Verhaltensmodelle auf Basis der gesammelten Informationen im Laufe der Zeit präzisiert werden. IBM Security Trusteer Pinpoint Detect analysiert diese biometrischen Verhaltensmuster im Vergleich zu erlernten und bekannten Betrugsmustern, so dass eine Betrugserkennung in Echtzeit und rechtzeitige Prävention möglich ist. Gleichzeitig werden Informationen zu Gefahren gesammelt und die Schutzmaßnahmen automatisch angepasst.

Laut der IBM X-Force-Sicherheitsforschung ist der Finanzsektor einer der drei am häufigsten von Cybercrime betroffenen Branchen. Fast 20 Millionen Bankdaten sind 2015 kompromittiert worden. Cybercrime-Organisationen entwickeln Malware oder Social-Hacking-Techniken, um Zugangsdaten zu erhalten und von den entsprechenden Nutzerkonten möglichst viel Geld zu überweisen. Mit IBM Trusteer Pinpoint Detect können Banken solche nicht autorisierten Zugriffe auf Kundenkonten identifizieren, feststellen, wenn Geräte mit gefährlicher Malware infiziert sind, und betrügerische Transaktionen verhindern.

Kunden von IBM Trusteer Pinpoint Detect erhalten die neuen verhaltensbasierten, biometrischen Betrugserkennungsfunktionen kostenlos über ein System-Update bereits im Dezember 2016.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44349020 / Biometrie)