Studie 2013

Bring Your Own Device (BYOD) in deutschen Unternehmen

Bereitgestellt von: Extreme Networks GmbH / Enterasys Networks Germany GmbH

Bring Your Own Device (BYOD) in deutschen Unternehmen

Wie ist der aktuelle Stand in Deutschlands Unternehmen? Wie haben sich die Arbeitgeber und IT-Abteilungen darauf eingestellt? Diese Studie liefert Antworten.

Wurde „Bring Your Own Device“ (BYOD) anfangs vielfach noch als Hype-Thema abgetan, so scheint es mittlerweile in der Realität und in den Unternehmen angekommen zu sein. Im Zuge der „Consumerization“ hat sich das Nutzerverhalten deutlich gewandelt und damit auch die Erwartungen der Mitarbeiter in Bezug auf das Mitbringen privater Endgeräte: So wird nicht nur eine problemlose Integration in das Unternehmensnetzwerk gefordert, sondern auch ein einfacher Zugang zu Social Media-Kanälen erwartet: Moderne (und produktive!) Mitarbeiter wollen zunehmend auch beruflich Social Media, mobile Applikationen und Cloud-Lösungen nutzen.

Und ob die IT-Verantwortlichen es wollen oder nicht: sie müssen hierauf reagieren und einerseits den Angestellten (wie auch Gästen) Ressourcen zur Verfügung stellen, dürfen aber andererseits nicht die Sicherheit des Unternehmensnetzwerkes gefährden.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.01.14 | Extreme Networks GmbH / Enterasys Networks Germany GmbH