Suchen

Symantec bietet Version 2.0 der Security-Suite Norton 360 Browserschutz, Identity Safe und verbesserte Backup-Optionen

| Redakteur: Martin Hensel

Sicherheitsspezialist Symantec hat die Version 2.0 seiner Security-Lösung Norton 360 vorgestellt. Neu an Bord ist eine zum Patent angemeldete Browserschutztechnologie, die vor Drive-by-Downloads und anderen aktuellen oder noch unbekannten Gefahren schützt. Die Backup-Funktion unterstützt jetzt auch Serverlaufwerke.

Firmen zum Thema

Symantec hat die Version 2.0 der Security-Suite Norton 360 vorgestellt.
Symantec hat die Version 2.0 der Security-Suite Norton 360 vorgestellt.
( Archiv: Vogel Business Media )

Symantec aktualisiert mit der Version 2.0 seine Sicherheitslösung Norton 360. Zu den wesentlichen Neuerungen zählt die Browserschutz-Technologie. Sie soll vor allem Drive-by-Downloads und andere bisher unbekannte Gefahren in Echtzeit abwehren. Dazu zählen beispielsweise Attacken mit getarntem ActiveX-, JavaScript- und VBScript-Schadcode.

Ebenfalls neu ist die Netzwerk-Monitoring-Funktion: Sie überwacht den Sicherheitsstatus im WLAN, erstellt eine Übersicht aller vernetzten Geräte und hilft Anwendern bei der Verwaltung ihrer Netzwerk-Sicherheitseinstellungen.

Weitere Neuheiten sind unter anderem

  • der „Intelligent Background Scanner“, der auf Notebooks im Batteriebetrieb keine Aufgaben ausführt,
  • eine verringerte Bandbreite des Online-Backups zugunsten der Rechenleistung sowie
  • die Möglichkeit, manuelle Scans von einzelnen Dateien und Ordnern auszuführen.

Schutz für persönliche Daten

Der Norton Identity Safe schützt die Daten des Anwenders während Online-Banking, -Shopping oder dem Internet-Surfen. User können dadurch kontrollieren, welche Informationen mit welcher Webseite ausgetauscht werden dürfen.

Zugangsdaten werden im Safe gespeichert und lassen sich mit einem Klick bei Bedarf abrufen. Verschlüsselung schützt dabei vor Keyloggern. Zudem sind die Antiphishing-Funktionen und Webseiten-Authentifizierung nun auch mit dem Firefox-Browser kompatibel.

Symantec hat auch die Online-Backup-Möglichkeiten erweitert. Nun lassen sich auch Blu-ray-Discs, iPods und Netzlaufwerke sichern. Die Einbindung des Windows Explorers wurde dabei verbessert: Ein Icon zeigt nun den Speicherstatus jedes Dokuments an. Dateien lassen sich per Rechtsklick zur Backup-Liste hinzufügen.

Saubere Windows-Registry

Datenmüll in der Windows-Registry wird vom Registry File Cleanup beseitigt. Ein ähnliches Tool steht für den Cache des Internet-Browsers bereit. Zusätzlich lässt sich mit einem Klick ein Diagnose-Report erstellen, der Systemkomponenten wie beispielsweise aktive Programme und Schnittstellen oder die Speichernutzung darstellt.

Im Bereich der kostenlosen Add-on-Pakete wurden die Anti-Spam-Funktionen erweitert. Neu sind verbesserte Filtereinstellungen, die vorhandene White- und Blacklists aus Outlook und Norton AntiSpam abfragen und sich gegenseitig updaten. Zusätzlich ist der Symantec-Support nun direkt aus der Benutzeroberfläche heraus mit einem Klick erreichbar.

Preise und Verfügbarkeit

Norton 360 Version 2.0 ist ab sofort für rund 70 Euro erhältlich. Im Preis sind drei Lizenzen sowie zwei GByte Online-Speicher inbegriffen. Für knapp 100 Euro gibt es eine Premier-Version mit zehn GByte Online-Kapazität. Kunden, die ein gültiges Norton-360-Abonnement besitzen, können kostenlos auf Version 2.0 aktualisieren.

(ID:2011397)