Suchen

it-sa 2011: Neues von Sophos Cloud-Storage- und Endgeräte-Sicherheit stehen im Mittelpunkt

| Redakteur: Stephan Augsten

Auf der diesjährigen Security-Messe it-sa wird der IT-Anbieter Sophos zwei neue Produkte vorstellen. Während die Lösung „Endpoint Security and Data Protection 10“ um ein zentrales Patch-Management erweitert wird, lassen sich mithilfe von „Safeguard Cloud Storage“ künftig in der Cloud gespeicherte Daten verschlüsseln.

Firmen zum Thema

Auf der diesjährigen it-sa konzentriert sich Sophos auf Sicherheit auf Mobilgeräten und in der Cloud.
Auf der diesjährigen it-sa konzentriert sich Sophos auf Sicherheit auf Mobilgeräten und in der Cloud.
( Archiv: Vogel Business Media )

Cloud Computing und mobile Endgeräte sind die IT-Trends der vergangenen zwei Jahre und längst im Berufsalltag angekommen. Vor diesem Hintergrund zeigt der Security-Hersteller Sophos auf der it-sa 2011 verschiedene Lösungen, die auf eben diese Technologien ausgerichtet sind.

  • Endpoint Security and Data Protection (ESDP) wird in der neuen Version 10 um ein zentrales Patch-Assessment erweitert. Das Programm untersucht Rechner auf vorhandene Sicherheitsupdates und weist den Nutzer auf fehlende Patches hin. Zusätzlich verhindert ein Cloud-basierter URL-Filter den Aufruf infizierter Webseiten in Echtzeit. ESDP 10 ist ab Dezember 2011 verfügbar.
  • Safeguard Cloud Storage verschlüsselt in der Cloud gespeicherte Daten, so dass weder der Provider noch unbefugte Dritte darauf Zugriff erhalten. Damit sei laut Sophos irrelevant, in welchem Land mit welchem Rechtssystem der Server steht. Safeguard Cloud Storage erscheint als Teil der Verschlüsselungslösung Safeguard Enterprise im März 2012.
  • Mit Sophos Mobile Control, einem mobilen Gerätemanagement, können Unternehmen ihre Smartphone-Landschaft verwalten. Sicherheitseinstellungen lassen sich damit zentral vornehmen und auch durchsetzen.

Von Dienstag bis Donnerstag, 11. bis 13. Oktober, können sich Interessierte auf der it-sa 2011 ein eigenes Bild von den Sophos-Lösungen machen. Am Stand 434 in Halle 12 stellt der Anbieter seine neuen Produkte Endpoint Security and Data Protection 10 und Safeguard Cloud Storage vor. Auch die Partnerunternehmen Helmich IT-Security, Protea Networks und Softline Solutions sind dort mit ihren IT-Sicherheitslösungen vertreten.

Darüber hinaus wird Sascha Pfeiffer, Principal Security Consultant von Sophos, sich in als Referent mit mobiler Sicherheit und dem Schutz von Cloud-Speichern befassen. Im Forum Rot hält Pfeiffer an 11. Oktober um 10:45 Uhr den Vortrag „Cloud Storage – unverschlüsselt ein sicherer Ort?“. Am 13. Oktober wird Pfeiffer sich zwei Mal zum Thema „Mobile Sicherheit“ äußern. Während um 10:45 Uhr im Forum Blau das „Sicherheitsrisiko iPad & Co“ thematisiert wird, dreht sich im Rahmen des Mobile Security Kongress um 14 Uhr alles ums Mobile Device Management.

(ID:2052944)