Suchen

Kettenbrief statt Clickjacking Coca Cola kills – Facebook-Spam macht Social Networking User neugierig

| Redakteur: Stephan Augsten

Facebook-Spammer versuchen einmal mehr, an die persönlichen Daten der Social-Networking-Nutzer zu kommen. Diesmal wird ein Video mit erschreckenden Auswirkungen des Softdrinks Coca Cola angekündigt. Dieses könne sich der Facebook-Nutzer nur ansehen, wenn er den „Gefällt mir“- und „Teilen“-Button drückt.

Firmen zum Thema

Killer Cola: Facebook-Spam auf Kosten von Coca Cola dient derzeit zur Datenspionage.
Killer Cola: Facebook-Spam auf Kosten von Coca Cola dient derzeit zur Datenspionage.
( Archiv: Vogel Business Media )

„Ich gehöre zu den 98 Prozent der Menschen, die nach diesem erschreckenden Video nie wieder Coca Cola trinken.“ Mit dieser (im Original englischsprachigen) Facebook-Nachricht versuchen Spammer die Nutzer des populären Sozialen Netzwerks auf eine speziell angepasste Website zu locken.

Dort scheint tatsächlich ein Video eingebettet zu sein, auf dem eingegraut die Diffamierung „Coke can’t hide its CRIMES“, eine Colaflasche mit dem Schriftzug „Killer Cola“ und ein Totenkopf zu sehen sind. Um das Video zu sehen müsse der Anwender aber zunächst die Landing-Page per „Gefällt mir“- und „Teilen“-Option in seinem Facebook-Konto verlinken und die Video-Ankündigung sieben Mal auf Facebook posten.

Somit verlassen sich die Spammer nicht auf einen Clickjacking-Automatismus, bei dem das Video ungewollt im Facebook-Profil verlinkt wird. Vielmehr spekulieren die Cyber-Kriminellen ausschließlich darauf, das Interesse des Social-Networking-Users zu wecken.

Das Video selbst bekommt der Anwender freilich nicht zu sehen; aber es gibt auf der Website ja noch den Link „Keine Lust zu warten? --> Zum Überspringen hier klicken“. Dieser Verweis führt jedoch auch nicht zum Video, sondern zu einer fingierten Umfrage, in der zahlreiche persönliche Daten abgefragt werden.

Weitere Details zur aktuellen Social-Engineering-Attacke der Facebook-Spammer finden sich im Sophos-Blog von Graham Cluley.

(ID:2046153)