RSA warnt vor Backdoor in eigener Software



  • Kommentar zu möglicher Hintertür in NIST Verschlüsselungsstandard
    RSA warnt vor Backdoor in eigener Software

    Der Sicherheitsanbieter RSA warnt Programmierer vor dem Einsatz seiner eigenen Entwicklungsumgebung für Verschlüsselung „Bsafe“. Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden scheinen den seit 2007 bestehenden Verdacht zu erhärten, dass im Zufallszahlengenerator Dual_EC_DRBG eine Hintertür versteckt ist.

    zum Artikel



  • Es geht doch hier wieder nur um Geld!
    Wirtschaftsspoinage, so wie die USA diese über ihre Geheimdienste betreiben, hat einen gewaltigen Vorteil!
    Die Firmen/Unternehmen, die von der Wirtschaftsspoinage begünstigt sind, können strafrechtlich nicht (von den Beklauten, in dem Fall unsere Volkswirtschaft) belangt werden, da sie diesen Diebstahl quasi nicht verübt haben!


Log in to reply