LinkedIn-Hack schlimmer als befürchtet



  • 117 Millionen Accounts gestohlen
    LinkedIn-Hack schlimmer als befürchtet

    Der LinkedIn-Hack galt schon 2012 mit 6 Millionen gestohlenen unsalted Password Hashes als extrem schwerwiegender Datendiebstahl. Jetzt wird klar, was damals bekannt wurde war nur ein Bruchteil der insgesamt gestohlenen Daten.

    zum Artikel



  • die zwei-faktor-authentifizierung bei linkedin dient nur dazu NOCH mehr daten abzugreifen. sie funktioniert nämlich nur mit handynummer. das dient dann nach eigener aussage sogar dazu, noch mehr daten zu matchen. schwach, schwach, schwach!


Log in to reply