Gebührenbetrug – die unterschätzte Gefahr



  • Teure Telefonate
    Gebührenbetrug – die unterschätzte Gefahr

    IT- und Internet-Sicherheit sind in aller Munde. Die Tatsache, dass auch Telefonanlagen angreifbar sind, wird häufig übersehen. Das böse Erwachen tritt erst auf, wenn es zu spät ist.

    zum Artikel



  • so what - die meisten haben eine Flatrate.



  • Mit einer korrektem File-Integrity-Monitoring Lösung können Änderungen direkt erkannt werden und der Admin, CERT etc. kann sich per Alarm über die ungewollte Änderung informieren lassen, um eingreifen zu können.



  • Wer keine Ahnung von der Materie hat und darueber hinaus noch nicht einmal richtig lesen kann sollte hier bitte nicht posten! Flatrates in die Mobilfunknetze Afrikas bietet kein Deutscher Carrier an! Wir sind Betreiber von virtuellen TK-Anlagen und ich kann die Ernsthaftigkeit dieses Artikels nur bestaetigen. Es vergeht kein Wochenende ohne dass sich wenigstens 50 Hacker an unseren Maschinen versuchen. Der Markt fuer billige Verbindungen nach Afrika ist da und der Bedarf steigt aus bekannten Gruenden gerade enorm an…
    Insbesondere die Sorglosigkeit mit der die Techniker von Anbietern klassischer TK-Anlagen (ich nenne jetzt keine Hersteller, die Angesprochenen wissen schon wer gemeint ist - es sind die Marktfuehrer in Deutschland!) um die Aenderung von Standardpasswoertern (nicht) kuemmern ist legendaer. Wir durften da als Forensik-Zeugen schon so manchen Kunden gegen big Player im Markt verteidigen, die zunaechst jede Haftung ablehnten.
    Da es absolute Sicherheit nicht gibt und die Hacker mit immer neuen Methoden arbeiten ist der beste Schutz tatsaechlich das Monitoring und die Unterbindung von verdaechtigen Verbindungsversuchen. Und natuerlich kann der Kunde selbst das in die Hand nehmen, wenn er sich sicher ist dass in der Firma niemand nach Ghana oder Libyen telefonieren muss. Laendervorwahlen sperren ist kinderleicht.


Log in to reply