5 Tipps zur revisionssicheren E-Mail-Archivierung



  • Aufbewahrungspflicht
    5 Tipps zur revisionssicheren E-Mail-Archivierung

    Unternehmen müssen geschäftlich relevante E-Mails und Dokumente revisionssicher archivieren. Obwohl Vorschriften wie die GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) schon seit Jahren bestehen, sorgen sie immer noch für Verwirrung. In fünf Best Practices erklärt QSC, worauf im Einzelnen zu achten ist.

    zum Artikel



  • Zu 4. Das ist nicht ganz korrekt.
    Das BSI hat dazu die Richtlinie BSI TR 03125 herausgegeben!
    Kurz gefaßt: Die Signierung von E-Mails und Dokumenten mit qualifizierten Zeitstempeln zur rechtssichere E-Mail-Archivierung nach dem Standard BSI TR 03125. Das ist der bisher höchste Standard und eine BSI-Empfehlung.
    Zu finden z. B. bei Securepoint UMA



  • Zu 4. Das ist nicht ganz korrekt.

    Also das kann ich so nicht unterschreiben, der Punkt 4 ist inhaltlich völlig korrekt.

    Die TR03125 richtet sich vornehmlich an Bundesbehörden, darüber hinaus besitzt die Technische Richtlinie lediglich empfehlenden Charakter. Von einer gesetzlichen Regelung oder einem Standard kann also nicht die Rede sein.

    Kurzum, ja wenn man selbst E-Mails signiert ist die TR03125 eine gute Richtschnur, ansonsten nicht übermäßig relevant, wenn es nur um die gesetzeskonforme Archivierung geht.


Log in to reply