Verfassungsschutz-Chef warnt Wirtschaft vor Spionage



  • Wirtschaftsspionage
    Verfassungsschutz-Chef warnt Wirtschaft vor Spionage

    Die deutsche Wirtschaft wird zunehmend von Spionage, Sabotage und Terrorismus bedroht. Die digital vernetzte Welt ist verletzlich. Gerade Hightech-Unternehmen sollten sich umfassend schützen, mahnt der Verfassungsschutz-Präsident.

    zum Artikel



  • Eigentlich völlig fahrlässig wie wenig die deutsche Wirtschaft sich bisher auf die zunehmenden Gefahren von Industriespionage vorbereitet ist. Besonders wenn man bedenkt, dass exzellentes Know How wohl der Hauptgrund für den Erfolg deutscher Unternehmen ist. Diesen wichtigen Vorteil einfach so wenig zu schützen scheint mir wirklich mehr als nachlässig. Auf der anderen Seite sehe ich hier auch sehr großes Potential für Firmen die sich auf Risiko-Consulting und Sicherheitstrainings spezialisiert haben. Hier sehe ich eine zunehmend erstarkende Branche!



  • Die Gefahr ist gestiegen und das Bewusstsein bei den Opfer-Unternehmen ist gesunken.
    Angreifer sind mit besseren Werkzeugen, mehr Know-How und mehr Engagement unterwegs als die Verteidigung.
    Die Grundsätze eines schlanken SicherheitsMgmts sind wichtig und mit überschaubarem Aufwand umzusetzen.
    Als Angreifer teste ich das Verhalten der MitarbeiterInnen und erkenne aus den Reaktionen, ob Sicherheit gemanagt wird.
    Das geht telefonisch ganz besonders leicht.
    Mit Social Engineering holt sich der Angreifer alle jene Personen, die nicht gegen Social Engineering gebrieft worden sind.
    Fazit:
    Wer Sicherheit haben will, muss nur
    a) ein einfaches (!) Sicherheitsmanagement implementieren (10 Prinzipien)
    b) die MitarbeiterInnen mit klaren Regeln trainieren (57 Regeln)
    c) die Awareness für Social Engineering erzeugen
    Diese 3 Themen lösen 95% aller Probleme.


Log in to reply