So stiehlt man einen Tesla



  • Teslas Smartphone-App lässt sich von Cyberkriminellen hacken, die so die Kontrolle über das Fahrzeug erlangen können. Damit sind sie in der Lage, das Auto ausfindig zu machen, aufzuschließen und ungehindert wegzufahren. Das zeigt ein Test des norwegischen Sicherheitsunternehmens Promon.

    Klicken sie hier um den Artikel zu lesen



  • Hier ist wohl nicht die Tesla-App das Problem, sondern dass man root Zugriff auf das Handy erlangt hat. Habe ich das Gerät auf dem eine App (egal welche) läuft erst kompromitiert, kann die App so sicher sein, wie sie will, sie ist kompromitierbar. Deswegen: Finger weg von sensiblen Apps auf Mobilen Geräten, solange die Handy-Hersteller nicht min. täglich Sicherheitsaktualisierungen herausbringen. Bodytracker und Bankingsoftware hat genau aus diesem Grund auch nichts auf einem Handy verloren.



  • ich mag teslas eh nicht sind einfach hässlich und haben keinen motor ich persöndlich brauche einen mändliches fahrzeug mit abgase also i hate tesla



  • Vielen Dank für Ihren Kommentar! Fundierte Kritik hilft nicht nur uns, sondern auch Herstellern dabei besser zu werden.

    In einem Punkt gestatten Sie mir aber bitte, sie zu korrigieren, ein Tesla hat sehrwohl einen Motor, allerdings natürlich einen elektrischen.



  • 2 Bedenken:
    1. wer sich solch eine App runterläd um z.B. einen Burger kostenfrei zu ergattern, dem gehört das Auto weggenommen….
    2. was will der Dieb dann mit dem Auto anstellen?  Es lässt sich auch von Dritter Seite jederzeit orten.  Sollte der Dieb die Ortungsfunktion abstellen, verliert der Tesla all seine Navigationsfunktionen, sucht keine Super Charger mehr, etc.... - der Dieb hätte dann ein Auto mit eAntrieb, dass er blind von Ladestation zu Ladestation fahren muss. Macht das noch Spass?



  • Dann fahre deinen stinker und sei ruhig,und bezahle wenn du in die stödte fahren willst,und zahle viele gebüren die noch für verbrenner kommen werden,auch du fährst in 10 jahren elektrisch da verbrenner zu teuer sind warte nur da wette ich.
    jedenfals bin zufrieden mit meinem teslA ,wös ht du deine wäs he auch noch am fluss,oder hast ne was hmaschine lol



  • Bitte freundlich bleiben!



  • Mit so mangelhaften Deutschkenntnissen disqualifiziert sich jeder selber. Der Autor gehört in den Bollerwagen, dort kann er dann seine eigenen Abgase produzieren.



  • Man kann natürlich auch vor lauter Angst sterben. Bankingsoftware hab i schon seit vielen Jahren. Bodytracker ebenso, bis jetzt problemlos. 
    LG



  • Einzelteile 😄



  • Also einen solchen Schwachsinn habe ich bisher selten lesen müssen…von den Rechtschreib- und Grammatikfehler möchte ich gar nicht reden - oh Herr wirf  Hirn vom Himmel......;-)



  • Das ist die Zukunft in der Branche.. Aufgrund von den sehr spezifischen Eigenschaften gibt es für die Teslas noch keinen Schwarzmarkt - somit werden sie noch lange nicht gestohlen. Oestlich  der DE-Grenze gibt es kaum Ladestationen..



  • Jetzt müsstest du noch erklären was mändlich bedeutet…:-)



  • Typisch! Nichts in der Birne, hauptsache es raucht und ist laut! Ich bin auch kein Fan von den E-betriebenen Fahrzeugen weil unterm Strich mehr Energie verloren geht (Produktion der Akkus….) als bei Verbrennern aber deine Rechtschreibung ist der Hammer:-)


Log in to reply