eBook

Cybercrime as a Service

Bereitgestellt von: Security-Insider

Cybercrime as a Service

Nur weil die Cyber-Attacken immer professioneller werden, bedeutet dies nicht, dass nur erfahrene Hacker und Malware-Programmierer zu Online-Angriffen in der Lage sind. Cybercrime wird bereits als Service angeboten.

In den vergangenen 24 Monaten stellte fast jedes zweite deutsche Unternehmen (46 Prozent) mindestens eine Cyber-Attacke fest, so das Beratungshaus PwC. Dabei stiegen die Fälle von Computerbetrug von 13 Prozent auf 21 Prozent, es folgten die Manipulation von Konto- und Finanzdaten (14 Prozent), das Ausspähen und Abfan-gen von Passwörtern und anderen sen-siblen Daten (14 Prozent), Fälle von Computersabotage und Datenveränderung (13 Prozent), die Fälschung beweiserheblicher Daten (6 Prozent) sowie Verstöße gegen Patent- und Markenrechte (6 Prozent). Die deutsche Wirtschaft muss offensichtlich noch mehr für ihre Cyber Security tun. Cyber-Sicherheit setzt bekanntlich mehr voraus als technische Maßnahmen, denn der Mensch gilt als eines der größten  IT-Sicherheitsrisiken. Sowohl Fehler in der Bedienung von IT-Systemen können zu Datenverlust und anderen IT-Sicher-heitsvorfällen führen als auch absichtliche Störungen des IT-Betriebs durch verärger-te Beschäftigte, bis hin zu anderen Innen-tätern, also Beschäftigte oder Geschäfts-partner, die ihre IT-Privilegien ausnutzen, um Schaden anzurichten oder um sich un-erlaubt Zugang zu vertraulichem Wissen zu verschaffen, das sie Dritten verkaufen.

Inhalt:

  • Die Evolution der Internetkriminalität
  • Ein Blick in die Cybercrime-Industrie
  • Wie sich Cyber Security verändern muss


 

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 15.11.18 | Security-Insider

Anbieter des Whitepapers

Security-Insider

Max-Josef-Metzger-Straße 21
86157 Augsburg
Deutschland

Telefon: +49 (0)821 21770
Telefax: +49 (0)821 2177150