Nicht ohne Kontrolle!

Der Einsatz mobiler geschäftlicher Apps

Bereitgestellt von: Matrix42 AG

Der Einsatz mobiler geschäftlicher Apps

Die Verwendung mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets gehört zum Alltag der meisten Betriebe in Deutschland. Kritisch wird es für viele IT-Abteilungen, wenn es um die Software für diese Geräte geht.

Grundsätzlich bestehen nur sehr wenige Unterschiede zwischen Einsatz und Verwaltung traditioneller IT-Endgeräte wie PCs und Servern und dem Gebrauch sowie der Betreuung mobiler Endgeräte: Bei beiden Einsatzszenarien gilt es für die IT-Fachleute, sowohl Hard- als auch Software im Griff zu behalten. So ist dann auch das Client-Management in die Verwaltung der eingesetzten Software in den meisten Unternehmen geregelt – solange es sich nicht um mobile Geräte handelt: Für das mobile Software Management sind die meisten kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland häufig noch nicht gerüstet.

Mehr als eindrucksvoll bestätigt diese Einschätzung eine Studie zum Thema Mobile Software Asset Management (SAM).

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 24.09.15 | Matrix42 AG