Suchen

Country-Manager packt die Koffer Deutschland-Chef Christian Nern verlässt Symantec

| Autor / Redakteur: Dr. Stefan Riedl / Stephan Augsten

Christian Nern, Country Manager Germany bei Symantec, hat sich dazu entschlossen, das Unternehmen zu verlassen. Eine Nachfolgeregelung steht noch nicht fest, Nern wolle aber einen reibungslosen Übergang schaffen.

Firma zum Thema

Im Symantec Security Operations Center werden IT-Bedrohungslagen analysiert.
Im Symantec Security Operations Center werden IT-Bedrohungslagen analysiert.
(Bild: Symantec)

Christian Nern, scheidender Country Manager Germany bei Symantec
Christian Nern, scheidender Country Manager Germany bei Symantec
(Bild: Symantec)

Christian Nern, Country Manager Germany bei Symantec Deutschland, wird das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen. Der Security-Anbieter Symantec bedankte sich bei Christian Nern für die engagierte Arbeit und die großartigen Ergebnisse: „Wir wünschen ihm viel Erfolg für seine zukünftigen Aufgaben.“

Nern kommentierte seinen Weggang folgendermaßen: „Ich habe mich aus persönlichen Gründen dazu entschieden, mich mit sofortiger Wirkung aus der Rolle als Country Manager für Symantec zurückzuziehen und das Unternehmen zu verlassen.“ Er unterstütze Symantec allerdings dabei, einen reibungslosen Übergang zu schaffen, um das Wachstum und den Erfolg des Unternehmens in Deutschland fortzuführen.

Werdegang

Nern kam im März 2014 als Director Channel und Cloud zu Symantec Deutschland. Im April 2015 stieg er dann zum Country Manager auf. Vor seinem Wechsel zu Symantec war Nern als Managing Director & Vice President DACH bei Concur tätig und leitete dort Sales, Pre-Sales, Business Development und Marketing.

Im Gespräch mit unserem Schwesterportal IT-Business betonte der Manager, dass sich durch seinen Weggang keine Änderungen im Tagesgeschäft ergeben. Die beiden Vertriebsteams für Channel und Enterprise Sales seien gut aufgestellt und arbeiten in der aktuellen Konstellation weiter.

(ID:44102218)