Anleitung für Cyberkriminelle

Die Ausnutzung von DNS-Schwachstellen

Bereitgestellt von: Infoblox Germany GmbH c/o Regus

Die Ausnutzung von DNS-Schwachstellen

Der Bereich der DNS-Angriffe entwickelt sich schnell, und Methoden, die heute beliebt sind, sind morgen vielleicht nicht mehr effektiv.

Das DNS repräsentiert den absoluten Wegbereiter dessen, was man höflicherweise als „Unternehmertum für Webschwachstellen“ bezeichnen könnte. Während andere Formen der Schwachstellenausnutzung aufgrund des steigenden „Gefahrenbewusstseins“ von Sicherheitssoftwareanbietern und anderen Unternehmen zurückgegangen sind, nehmen DNS-basierte Angriffe stetig zu.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.07.16 | Infoblox Germany GmbH c/o Regus

Anbieter des Whitepapers

Infoblox Germany GmbH c/o Regus

Landsberger Str. 155 Suites 355+365
80687 München
Deutschland