Critical Controls

Die Automatisierung der SANS 20 Critical Security Controls

Bereitgestellt von: Qualys Ltd.

Die Automatisierung der SANS 20 Critical Security Controls

Critical Controls dienen CISOs und CIOs als Richtschnur zur Implementierung der effektivsten Prozesse und Werkzeuge, um alle Computersysteme entsprechend der bestehenden Risiken abzusichern.

Für die Definition der Critical Controls waren vier Grundsätze maßgeblich:
1) Fokus auf kontinuierliche Überwachung, um Abhilfemaßnahmen zu testen und zu evaluieren;
2) Automatisierung von Prozessen, um Sicherheit auf effiziente, zuverlässige und skalierbare Weise zu erreichen;
3) Bereitstellung gemeinsamer Metriken, damit alle Beteiligten die Sicherheitsmaßnahmen objektiv bewerten und justieren können; und
4) Nutzung von Kenntnissen über reale Angriffe, um effektive Verteidigungssysteme aufzubauen und das Unternehmen zu aktivem Handeln zu befähigen.

Durch Einhaltung der Richtlinien, die die Critical Controls an die Hand geben, kann Ihr Unternehmen die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit seiner IT-Assets sicherstellen.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.04.14 | Qualys Ltd.