Suchen

it-sa 2010 – Aktuelle Sophos-Lösungen Disk Encryption für Mac und Echtzeit-Schutz durch Endpoint Protection

Redakteur: Stephan Augsten

Auf der IT-Security-Messe it-sa stellt Sophos mit SafeGuard Disk Encryption für Mac die kürzlich angekündigte Verschlüsselungslösung für Apple-Rechner vor. Außerdem präsentiert der Sicherheitsanbieter die aktualisierten Versionen von Endpoint Security and Data Protection sowie E-Mail Security and Data Protection.

Firmen zum Thema

Auf der it-sa 2010 stellt Sophos Safeguard Disk Encryption für Mac und andere, aktualisierte Datensicherheitslösungen vor.
Auf der it-sa 2010 stellt Sophos Safeguard Disk Encryption für Mac und andere, aktualisierte Datensicherheitslösungen vor.
( Archiv: Vogel Business Media )

Wer sich für Daten-, Endgeräte- und E-Mail-Sicherheit interessiert sollte auf der it-sa 2010 von Dienstag bis Donnerstag, 19. bis 21. Oktober, bei Sophos vorbeischauen. Am Stand 434 (nahe Forum Blau) präsentiert der Security-Hersteller aktuelle Lösungen für kleine, mittlere und große Unternehmen.

So wird mit SafeGuard Disk Encryption für Mac die neueste Verschlüsselungslösung der SafeGuard-Produktlinie vorgestellt. Mit dieser Lösung können Unternehmen die Festplatten einzelner Mac-Rechner absichern, in Verbindung mit Sophos-Produkten wie SafeGuard Enterprise und SafeGuard Easy können Unternehmen auch heterogene Netzwerke mit vielen tausend Macs und Windows-Rechnern absichern.

Eine weitere Neuerung stellen die Echtzeit-Schutzmechanismen in Version 9.5 der „Endpoint Security and Data Protection“-Lösung dar. Künftig verhindert das Live URL Filtering den Zugriff auf URLs oder verdächtige Dateien, die von den SophosLabs als mit Malware verseucht eingestuft wurden. Das Live Anti-Virus stoppt Bedrohungen durch den sofortigen Abgleich verdächtiger Daten mit der Cloud-basierten Datenbank der SophosLabs.

Bei der E-Mail-Verschlüsselung hat Sophos nachgearbeitet. Dank der aktualisierten E-Mail-Appliance können die Firmenmitarbeiter einfach und transparent verschlüsselte E-Mails austauschen. Eine komplexe Infrastruktur wird laut Sophos nicht benötigt.

Aber nicht nur auf technischer Ebene bietet Sophos Hilfestellung an, sondern auch bei der Anwender-Sensibilisierung: Das „Social Media Toolkit“ klärt mithilfe von Präsentationen, Grafiken und Videos über die Sicherheitsrisiken sozialer Medien auf. Außerdem erhalten Firmen individuell anpassbare Richtlinien-Vorlagen und Leitfäden, um ihre Beschäftigten für den richtigen Umgang mit sozialen Netzwerken im Internet zu sensibilisieren.

(ID:2046913)