Neue Funktionen für RSA DLP Suite 8.0

DLP-Lösung unterstützt jetzt Microsoft Sharepoint und Lotus Notes

30.03.2010 | Redakteur: Stephan Augsten

Die DLP-Lösung von RSA soll Datenverluste über alle Kommunikationswege und Netzwerk-Ebenen hinweg unterbinden.
Die DLP-Lösung von RSA soll Datenverluste über alle Kommunikationswege und Netzwerk-Ebenen hinweg unterbinden.

Zahlreiche neue Techniken gegen Datenverlust fließen in die neue DLP Suite 8.0 des Security-Experten RSA ein. So wurden laut Hersteller die Überwachungsmöglichkeiten für Endgeräte verbessert, die nicht mit dem Firmennetzwerk verbunden sind. Außerdem soll die Data-Loss-Prevention-Lösung mehr Datentypen und -quellen unterstützen.

Collaboration-Plattformen wie Microsoft Sharepoint oder Lotus Notes sind in vielen Unternehmen gar nicht mehr wegzudenken. Doch nicht immer ist ersichtlich, welcher Anwender welche Daten darüber austauscht. Deshalb unterstützt die RSA DLP Suite mit Einführung der Version 8.0 entsprechende Plattformen und darüber hinaus auch Datenbanksysteme wie IBM DB2.

Mit der DLP-Lösung können Unternehmen sensible Daten von zentraler Stelle aus aufspüren, klassifizieren, schützen und überwachen. Dank eines Offline-Modus laufen Sicherheitsmechanismen wie das Monitoring auch weiter, wenn Endgeräte nicht ins Firmennetz eingeloggt sind.

Damit ist die RSA DLP Suite 8.0 insbesondere darauf ausgelegt, das Risiko bei organisationsübergreifender Zusammenarbeit einzugrenzen. Die Lösung erstellt Status- und Trendberichte automatisch nach ausgewählten Kriterien. In multinational aufgestellten Unternehmen werden die Berichte in der jeweiligen Landessprache generiert und an die zuständigen Mitarbeiter versendet.

Um möglichst umfassende Informationen über unerwünschte Vorgänge zu erhalten, wurde für eine umfassende Integration mit der Log-Management-Lösung RSA enVision gesorgt. Für die Compliance-Konformität bringt die RSA DLP Suite 8.0 neue und aktualisierte Richtlinien-Vorlagen mit, insgesamt stehen über 120 Policy Templates zur Verfügung.

Auf diese Weise soll die DLP-Suite kritische Informationen auf allen Ebenen der Infrastruktur schützen – vom Rechenzentrum, über das Netzwerk bis hin zu den Endgeräten. Die Lösung ist laut Hersteller noch in diesem Monat erhältlich, weitere Informationen zur RSA DLP Suite 8.0 auf www.rsa.com.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2044146 / Monitoring und KI)