Suchen

DeviceLock 7.0 unterstützt Bitlocker To Go DLP-Software mit Inhaltsanalyse und Kontrolle des Netzwerk-Traffic

| Redakteur: Stephan Augsten

Der Spezialist für Endgeräte-Datensicherheit DeviceLock stellt eine neue Version der gleichnamigen DLP-Lösung vor: DeviceLock 7.0 wird um einen Content Filter und ein Modul zur Kontrolle der Netzwerk-Kommunikation erweitert. Durch die zwei getrennt lizenzierten Komponenten soll Data Loss Prevention auch im KMU-Bereich attraktiv werden.

Dank zwei neuer Module soll DeviceLock 7.0 mögliche Datenverluste effektiver verhindern. Bild: DeviceLock
Dank zwei neuer Module soll DeviceLock 7.0 mögliche Datenverluste effektiver verhindern. Bild: DeviceLock
( Archiv: Vogel Business Media )

Unterstützend zur Zugriffskontrolle für Schnittstellen und Peripheriegeräte beinhaltet DeviceLock 7.0 zwei neue, getrennt lizenzierte Komponenten: Während das ContentLock-Modul zur Überwachung und Filterung von Inhalten dient, kontrolliert NetworkLock die Kommunikation im Netzwerk.

Durch die neuen automatisierten Module soll DeviceLock 7.0 vor allem kleinen Unternehmen und Mittelständlern den Einstieg in Data Loss Prevention vereinfachen. „Unternehmen können mit den Modulen zur Port- und Geräteüberwachung starten und dann mit ContentLock ihre Sicherheitsmaßnahmen erweitern“, erläutert DeviceLock-Gründer und -CTO Ashot Oganesyan.

ContentLock erkennt laut Hersteller über 80 Dateiformate und Datentypen. Das Modul extrahiert und filtert die Informationen, die auf Wechsellaufwerke und Plug-and-Play-Speichergeräte oder über andere Schnittstellen übertragen werden. NetworkLock bietet eine Port-unabhängige Netzwerkprotokollierung, Applikationserfassung und -filterung, Meldungs- und Sitzungswiederherstellung sowie Ereignis-Protokollierung und Datenspiegelung.

Neben TrueCrypt, PGP und anderen Verschlüsselungslösungen unterstützt DeviceLock in der neuen Version auch BitLocker To Go, die integrierte Windows-7-Verschlüsselung für Wechseldatenträger. Durch die Integration von ContentLock und NetworkLock überwacht die Lösung folgende Netzwerk-Protokolle und Anwendungen:

  • SSL-geschützte E-Mail-Kommunikation via SMTP
  • Internetzugang und andere http(s)-basierte Applikationen, darunter Webmail und Soziale Netzwerke
  • Instant Messenging-Programme
  • FTP- und SFTP-Datentransfer
  • Telnet-Sitzungen

DeviceLock 7.0 soll im dritten Quartal dieses Jahres erhältlich sein. Der Hersteller wird eine Beta-Version am Stand F24 der Infosecurity Europe 2010 in London präsentieren.

(ID:2044654)