Suchen

Rollenbasiertes Reporting-Tool für Blue Coat Webfilter Durchblick bei Webfilter-Logs mit Blue Coat Reporter 9.0

| Redakteur: Peter Schmitz

Mit dem neuen Security-Tool Reporter 9.0 von Blue Coat Systems können Unternehmen Sicherheitsrisiken in ihrem Netz frühzeitig aufspüren. Das flexible Reporting-Tool hilft den Administratoren dabei, Daten über Webaktivitäten im Unternehmen zu sammeln, zu korrelieren und zu analysieren, die von verschiedenen Blue Coat Webfilter-Appliances aufgezeichnet werden.

Firma zum Thema

Mit Blue Coat Reporter 9 lassen sich Webfilter-Logs zusammenfassen, analysieren und übersichtlich darstellen.
Mit Blue Coat Reporter 9 lassen sich Webfilter-Logs zusammenfassen, analysieren und übersichtlich darstellen.
( Archiv: Vogel Business Media )

„Unternehmen sind heute auf das Internet angewiesen. Daher müssen sie verstehen, wo und wie ihre Mitarbeiter es nutzen, um die Unternehmensressourcen möglichst effektiv auszuschöpfen“, sagt Dietmar Schnabel, Sales Director DACH & Eastern Europe bei Blue Coat Systems. „Durch den Einblick in die Webaktivitäten der Anwender in Echtzeit sowie durch zahlreiche flexible, individuelle Berichte unterstützt die Reporter-Plattform die Unternehmen dabei, die Auslastung ihres Netzes besser zu verstehen und Investitionen in Netzwerkequipment mit Unternehmensbedürfnissen optimal abzustimmen.“

Sicherheitsadministratoren können mit Reporter 9.0 Risiken evaluieren und potenziell schädliche Aktivitäten ebenso aufzuspüren wie Anwender, deren Rechner mit Schadcode oder Spyware infiziert wurden.

Das Reporting-Tool stellt die gesammelten Informationen in vordefinierten und individuell leicht anzupassenden Berichten dar. Administratoren können dann das Nutzerverhalten, Sicherheitsinformationen und operative Daten einsehen sowie diese nach gefundener Malware und anderem Schadcode, Verkehrsprofilen, Sessions, Anwendern, Authentifizierungsversuchen, Webinhalten und technischen Profilen auswerten.

Individuelle Dashboards für Echtzeit-Zugang zu wichtigen Informationen

Reporter 9.0 läßt sich auch so konfigurieren, dass er kontinuierlich Log-Daten einliest und somit Einblicke in die Webaktivitäten der Anwender in Echtzeit ermöglicht. In individuell konfigurierbaren Dashboards lassen sich so Details der Webaktivitäten in Grafiken mit verschiedenen Ansichten darstellen. Hierzu gehören unter anderem Zugriffsversuche, Zugriffe nach Kategorie, Zeit oder blockierten Seiten.

Für große Unternehmen ist besonders interessant, dass mehr als 50 Administratoren das Tool gleichzeitig verwenden können, wobei ihnen jede Dashboard-Instanz eine jeweils individuelle Sicht auf die Daten ermöglicht.

Die Authentifizierung der Administratoren erfolgt dabei über den lokalen Netzwerkverzeichnisdienst. Zudem versetzt Reporter 9.0 Netzwerkadministratoren in die Lage, Anwender und Webaktivitäten einzeln oder nach geografischen Standorten zu verfolgen, um das Webnutzungsverhalten sowie die Anforderungen an das Netzwerk besser zu verstehen.

Anwendungsbeispiel: Mehr Bandbreite für schnellere Anwendungen

Ein Netzwerkadministrator, der Beschwerden über zu langsame Anwendungen erhält, kann mit der Blue Coat Reporter-Plattform beispielsweise schnell und einfach überprüfen, ob tatsächlich zusätzliche Bandbreite benötigt wird. Mit Hilfe eines Berichts über die Webnutzung nach Kategorien sieht er, welche Anwendungen in den jeweiligen Kategorien die höchste Bandbreite verbrauchen.

Wenn zum Beispiel Streaming-Media-Applikationen am meisten Bandbreite in einem bestimmten Zeitraum benötigen, könnte der IT-Manager dann die entsprechenden IT-Unternehmensrichtlinien anpassen und diese Art von Netzwerkverkehr blockieren oder dessen Bandbreite limitieren. Auf diese Weise kann er einfach unternehmenskritische Anwendungen mit einer Blue Coat Appliance beschleunigen anstatt zusätzliche Bandbreite einkaufen zu müssen.

Verfügbarkeit und Preise

Der Blue Coat Reporter 9.0 ist ab sofort in drei Versionen verfügbar und läuft unter den Betriebssystemen Windows (32-Bit und 64-Bit) und Linux (32-Bit und 64-Bit). Die für Blue Coat Kunden kostenlose Standardversion unterstützt 50 Millionen Log-Einträge. Die Unternehmensversion unterstützt 2,5 Milliarden Log-Einträge und ist zu einem Preis von 7.490 Euro verfügbar. Die Premiumversion zu einem Preis von 24.900 Euro unterstützt mehr als 10 Milliarden Log-Einträge.

(ID:2021966)