Suchen

Neue Hardware Durchsatzstarke Check-Point-Appliances für KMU

| Redakteur: Stephan Augsten

Die 700er-Appliance-Serie von Check Point wird um zwei Geräte erweitert. Die Check Point 730 und 750 sollen in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) hohe Internet-Geschwindigkeit mit umfassendem Schutz kombinieren.

Firma zum Thema

Die Check-Point-Appliances für kleine und mittlere Unternehmen sollen sich besonders einfach einrichten und verwalten lassen.
Die Check-Point-Appliances für kleine und mittlere Unternehmen sollen sich besonders einfach einrichten und verwalten lassen.
(Bild: Check Point Software)

Die neue, speziell entwickelte Hardware der Check Point 730 und 750 soll für eine erhebliche Steigerung der Netzwerkleistung sorgen. Die Appliances erlauben Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbps.

Der Schutz vor Zero-Day-Bedrohungen und anderen Cyber-Attacken steht dabei im Fokus. Dank der Web-basierten Management-Plattform soll die Hardware aber auch recht einfach zu konfigurieren und zu verwalten sein.

Die Appliances sind laut Hersteller für IT-Teams konzipiert, die eine Lösung mit geringem Wartungsaufwand benötigen. Die Geräte der 700er-Serie seien leicht zu konfigurieren, außerdem böten sie einfache Überwachungs- und Reporting-Funktionen sowie Optionen zur Zero-Touch-Installation.

Die Check Point 730 und 750 sind ab sofort erhältlich und eignen sich für kleine Büros mit bis zu 100 Mitarbeitern. Die Appliance-Modelle sind zu einem Preis ab 499 US-Dollar erhältlich und lassen sich optional mit 802.11ac Wi-Fi ausstatten. Bis zum Sommer dieses Jahres wird es außerdem eine VDSL-Konnektivitätsoption geben.

(ID:43840753)