NetIQ Change Guardian 4.0 erfasst Aktivitäten und Veränderungen

Echtzeit-Monitoring von Änderungsprozessen

| Redakteur: Stephan Augsten

Intelligente Alarmmeldungen und tiefgreifende Policies sind zwei Schlüsselfunktionen des Change Guardian von NetIQ.
Intelligente Alarmmeldungen und tiefgreifende Policies sind zwei Schlüsselfunktionen des Change Guardian von NetIQ. (Bild: NetIQ)

Unterstützend zum Security Information and Event Management soll Change Guardian 4.0 von NetIQ dabei helfen, ungewollte Aktivitäten im Netzwerk zu erkennen. Die Lösung warnt beispielsweise bei unautorisierten Zugriffen oder Änderungen an kritischen Dateien, Systemen oder Anwendungen.

Das Security Information and Event Management allein reicht nach Auffassung von NetIQ nicht mehr aus, um eine ausreichende Anzahl an Sicherheitsebenen zu generieren. Als Monitoring-Tool für Änderungsprozesse soll Change Guardian deshalb den SIEM-Ansatz ergänzen bzw. erweitern.

Mit der Lösung erhalten Unternehmen einen tiefen Einblick in die Veränderungen an Systemen, Dateien und Applikationen. So werden unter anderem die Aktivitäten von privilegierten Nutzern oder auch unerlaubte Zugriffe festgehalten.

Zu den erhobenen Informationen gehören neben dem Urheber eines Ereignisses auch die Art, der Zeitpunkt und der Ort der durchgeführten Aktivität. Darüber hinaus liefert die Change- und Activity-Monitoring-Lösung von NetIQ Informationen darüber, ob eine Aktion autorisiert war oder nicht.

Sicherheitsverantwortliche erhalten darüber hinaus detaillierte „Vorher/Nachher”-Informationen über Veränderungen an kritischen Dateien. Bei Sicherheitsvorfällen sollen selbst IT-Mitarbeiter mit geringen Vorkenntnissen schnell Gegenmaßnahmen ergreifen können, verspricht NetIQ.

Um das Monitoring zu realisieren, können Kunden unkompliziert eigene Richtlinien definieren und einpflegen. Über Windows- und Active-Directory-Ressourcen hinaus unterstützt die Lösung auch UNIX- und Linux-Plattformen. NetIQ Change Guardian 4.0 ist ab sofort weltweit im Abonnement oder als Dauerlizenz verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39073300 / Monitoring und KI)