Neue Dell-Latitude-Geräte für den Einsatz im Unternehmen

Einsteiger-Notebooks und ultrasichere Ultrabooks

| Redakteur: Stephan Augsten

Dell erweitert die Latitude-Produktpalette um neue Ultrabooks (rechts) und Notebooks (links).
Dell erweitert die Latitude-Produktpalette um neue Ultrabooks (rechts) und Notebooks (links). (Bild: Dell)

Dell erweitert die Produktpalette der Business-Serie „Latitude“ um sechs Geräte. Die Note- und Ultrabooks sollen sowohl physisch als auch Software-seitig besonders sicher sein.Hierfür sorgen beispielsweise die Data-Protection-Lösungen des Herstellers.

Mit den Notebooks Latitude 3440 und 3540 sowie den Ultrabooks Latitude E7240 und E7440 (jeweils mit oder ohne Touchscreen) bietet Dell gleich sechs neue Geräte an. Die beiden Notebooks sollen als Einstiegsgeräte für kleine Unternehmen und Selbständige dienen, die vier zählen laut Dell „zu den derzeit sichersten am Markt“.

Dafür sollen die Dell-Data-Protection-Lösungen „Encryption“ und „Protected Workspace“ sorgen. „Dell Data Protection | Encryption“ bietet Verschlüsselungsmechanismen, die nach FIPS-140-2, Stufe 3 zertifiziert sind. Der Protected Workspace soll vor Malware schützen und eine erweiterte Authentifizierung ermöglichen.

Dell liefert die Firmenlösungen mit den Intel-vPro-Erweiterungen aus, die per Fernzugriff das BIOS-Management sowie eine Datenlöschung ermöglichen, selbst bei ausgeschalteten Geräten. Weitere automatisierte Werkzeuge sorgen dafür, dass sich die Geräte überwachen und einfach aktualisieren lassen – sowohl über das Microsoft System Center als auch mit den KACE-Systemmanagement-Lösungen von Dell.

Die „gewöhnlichen“ Dell-Latitude-7000-Ultrabooks sind bereits verfügbar, ab Donnerstag, 12. September, können sie auch mit Touch-Unterstützung bestellt werden. Am gleichen Tag will Dell auch die Notebooks der Latitude-3000-Serie verfügbar machen. Weitere technische Informationen auf den jeweiligen Produktseiten.

Das Dell Latitude E7240 Ultrabook ohne Touch wird zu Preisen ab 962 Euro angeboten, die Variante mit berührungsempfindlichem Display soll 1.069 Euro und aufwärts kosten. Auch das Dell Latitude E7440 Ultrabook ohne Touch schlägt mit 1.069 Euro zu Buche, für die Touch-Variante verlangt Dell 100 Euro Aufpreis. Das Dell Latitude 3440 Notebook kostet ab 529 Euro aufwärts, das 3540 ist 50 Euro teurer. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42285384 / Physische IT-Sicherheit)