Cisco und Trend Micro

Entwicklung integrierter Contentsecurity-Lösungen am Gateway

Bereitgestellt von: Trend Micro Deutschland GmbH

Cisco und Trend Micro entwickeln auch künftig zusammen integrierte, mehrschichtige Content-Security-Lösungen am Gateway.

Seit Jahren setzen Unternehmen auf Enterprise-Sicherheitslösungen zum Schutz ihrer IT-Infrastruktur vor Viren, Würmern und Hacker-Angriffen. Neben diesen bekannten Bedrohungen sehen sich Unternehmen heute einer zunehmend komplexeren und heimtückischeren Bedrohungslandschaft gegenüber, die weitaus gravierendere Auswirkungen als „nur“ Systemausfallzeiten mit sich bringt. Verlust des geistigen Eigentums, Identitätsdiebstahl, unbemerkte Verbreitung von Malware, Haftungsansprüche und Rufschädigung sind die sehr realen Konsequenzen für Unternehmen, die sich nicht angemessen vor Angriffen auf Endpunkte und Netzwerk schützen.

Eine konsolidierte, multifunktionale Sicherheits-Appliance, die herkömmlichen Firewall-Schutz und Malware-Abwehr miteinander kombiniert, bietet Unternehmen angesichts einer rapide wachsenden Bedrohungslandschaft zuverlässige Sicherheit. Gleichzeitig werden Kosten und Verwaltungsaufwand für mehrschichtige Sicherheitslösungen eingespart. Cisco, Entwickler des Self-Defending Network, und Trend Micro, führender Anbieter im Bereich Content-Security und Bedrohungsbewältigung, haben sich zur Entwicklung einer integrierten, mehrschichtigen Sicherheits-Appliance auf Systemebene zusammengeschlossen. Das Ergebnis: Die Anti-X Edition der Cisco ASA 5500 Reihe. Welche Vorzüge diese für Ihr Unternehmen hat, lesen Sie im folgenden Whitepaper.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.09.08 | Trend Micro Deutschland GmbH