Verhaltensbasierter Scan stoppt Virus, Wurm und Trojaner

Eset setzt aktuelle Antivirus-Lösung in neuer Security-Suite ein

30.10.2007 | Redakteur: Stephan Augsten

Anitirus-Experte Eset hat die Scan-Engine von NOD32 in die Smart-Security-Suite integriert.
Anitirus-Experte Eset hat die Scan-Engine von NOD32 in die Smart-Security-Suite integriert.

Etwa ein halbes Jahr nach dem Start der Beta-Testphase gibt Security-Hersteller Eset die dritte Version seiner Antivirus-Lösung NOD32 frei. Neben Viren soll die Engine anhand von Siganturen und verhaltensbasierten Scans auch Würmer, Trojaner sowie Spy-und Adware erkennen. Eset integriert die Lösung auch in seine neue Smart-Security-Suite.

Fokus wurde bei den neuen Produkten auf eine aktive und rechtzeitige Erkennung gelegt, denn ein Problem der Signatur-Erkennung ist die Zeitspanne zwischen dem Virenausbruch und der Signatur-Updates. Abhilfe soll ThreatSense schaffen, die auf eine verhaltensbasierte Erkennung von Spyware und Malware setzt.

Dabei zeichnet die Security-Produkte laut Hersteller eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit bei guter Erkennungsleistung aus. Dies liegt laut dem Darin Anderson, Chief Operating Officer (COO) bei Eset, vor allem an der teils maschinennahen Programmierung: „Einige der Software-Module sind in Assembly geschrieben und erlauben deshalb eine schnellere Verarbeitung, als dies bei ähnlichen Lösungen der Fall ist“.

Neben der verbesserten Antivirus-Engine NOD32 3.0 wurden in Eset Smart Security zusätzlich Anti-Spam- und Firewall-Funktionen integriert, die nicht nur eigenständig vor Bedrohungen schützen sollen. Vielmehr interagieren die verschiedenen Module und können so Gefahren noch schneller anhand des Verhaltens erkennen. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise auch Internetseiten enttarnen, hinter der sich Malware-Downloads verbergen.

Die Eset-Lösungen sind sowohl für Privatanwender als auch Unternehmen erhältlich und erkennen vor allem In-The-Wild-Viren sehr genau. Gleichzeitig kommt es zu relativ wenig Fehlalarmen (false positives).

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2008740 / Malware)