Facebook-Mail-Adressen sorgen weiter für Ärger Facebook-App editiert Smartphone-Kontakte

Redakteur: Stephan Augsten

Die Posse um die von Facebook aufgezwungenen E-Mail-Adressen findet kein Ende. Nachdem das soziale Netzwerk im vergangenen Monat die Kontaktinformationen ohne Rückfrage umgestellt hatte, wurden nun auch die Adressbuch-Einträge etlicher Smartphone-Nutzer editiert.

Anbieter zum Thema

Ein Bug in der Facebook-App wirkt sich auf die Adressbücher von mobilen Geräten aus.
Ein Bug in der Facebook-App wirkt sich auf die Adressbücher von mobilen Geräten aus.

Nicht genug damit, dass Facebook die E-Mail-Adressen der Mitglieder einfach in benutzername@facebook.com geändert hatte. Nun berichten Smartphone-Nutzer, dass die Facebook-App die im Adressbuch hinterlegten Kontakte bearbeitet.

Facebook sprach auf Nachfrage des IT-Portals The Verge von einem Bug, der bei einer Synchronisierung der Facebook-Kontakte mit dem lokalen Adressbuch auftreten kann. Dieser sei darauf zurückzuführen, dass die Facebook-App fälschlicherweise die letzte angelegte E-Mail-Adresse ins Telefonbuch geschrieben habe.

Infolge dessen liefen E-Mails nun nicht mehr im gewollten Postfach auf, sondern eben bei Facebook – und zwar im Ordner Nachrichten\Sonstiges, den nicht jeder überprüft geschweige denn kennt. Damit nicht genug, scheinen an Facebook-Konten versendete E-Mail-Nachrichten auch einfach im Nirwana zu verschwinden.

So berichtet die Bloggerin Rachel Luxemburg, dass ein Mitarbeiter ihr infolge des Synchronisierungs-Bugs ungewollt eine Mail an die @facebook.com-Adresse geschickt habe. Diese Nachricht sei aber niemals angekommen, beschwert sie sich: „Möglicherweise verpasse ich nun noch mehr E-Mails von Freunden, Kollegen oder Familienangehörigen, ohne jemals davon zu erfahren.“

Facebook will den Fehler in seiner App so schnell wie möglich beheben. Als vorläufige Gegenmaßnahme könnten Smartphone-Nutzer die Adressbuch-Synchronisierung deaktivieren. Der bebilderte Leitfaden zeigt noch einmal, wie Facebook-Nutzer ihre ursprüngliche Mail-Adresse wieder als primäre einstufen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zur IT-Sicherheit

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:34424250)